Max Zwiebler

Max
Zwiebler

21.06.2009
Gifhorn
-
06.08.2014
Villach

Stimmungsbild-Max-Zwiebler-1

Gedenkkerzen

Kerze anzünden

Hier sehen Sie alle 1.777 Gedenkkerzen, welche für Max Zwiebler angezündet wurden. Entzünden auch Sie eine Gedenkkerze.

Herzensbewohner Von Tina am 06.08.2022 um 21:23 | melden

~•☆♡~•☆♡~•☆♡~•☆♡

Diese Kerze war für *Dich*....

~•☆♡~•☆♡~•☆♡~•☆♡

Kerze türkis hell Herz
Herzensbewohner Von Tina am 06.08.2022 um 21:20 | melden

~•☆♡~•☆♡~•☆♡~•☆♡

Du wirst für immer im Herzen sein,
bei all denen, die *Dich* lieben....

Sei Mama, Papa, deiner großen und
kleinen Schwester immer spürbar nah...


~•☆♡~•☆♡~•☆♡~•☆♡~•☆♡


Ein kleines ♡ Licht für Dich in den Himmel

Kerze türkis dunkel dünn
Für Max Zwiebler von Christina Von Christina am 06.08.2022 um 20:24 | melden

Ein helles, warmes Lichtlein für dich.
Der Familie wünsche ich Kraft und ganz viel spürbare Nähe zu Eurem kleinen Engel Max.

Christina mit Ann-Kristin tief im ❤️

Kerze blau geschwungen
Für euren Engel Von Sonja mit Yeliz im Herzen am 06.08.2022 um 09:12 | melden

In Gedanken bei euch und eurem Engel.

Kerze gelb Davidstern
8 Jahre schon Von Mama am 06.08.2022 um 03:56 | melden

Heute ist der 6.8. und nun ist es 8 Jahre her.

Mein Hasi, wir denken heute alle sehr an Dich und wo immer Du bist, wo immer wir sind....in unseren Herzen bist Du stets bei uns. Du gehörst dazu und daran wird sich auch nie etwas ändern.

Du fehlst uns....und wir lieben Dich sehr.

In Liebe von Deiner Familie

Kerze türkis dunkel klein
Süßer Max Von einer mitfühlenden Mama am 06.08.2022 um 00:44 | melden

Für dich ein Lichtermeer!
Am 6.8. muss ich immer an dich und dein Schicksal denken.
Viel Kraft besonders heut deiner Familie!

Kerze blau Teddy
Schulanfänger Von Mama am 31.07.2022 um 15:04 | melden

Für jedes Kindergartenkind ist ja das letzte Jahr immer etwas ganz besonders. Denn dann ist man Schulanfänger...Schuki...und man gehört offiziell zu den Großen und es gibt tolle Aktionen.

Du durftest das leider nicht mehr erleben denn in den Sommerferien im Jahr 2014 passierte dieser Unfall. Nur noch wenige Tage und es jährt sich bereits zum 8. Mal.

Deine Kleine Schwester ist nun im Alter wie Du damals. Sie wird nun nach den Sommerferien ein Schulanfänger sein denn im kommenden Jahr wird sie dann eingeschult.

Ich bin traurig, dass Du diese herbeigesehnte Zeit nicht mehr erleben durftest aber auch dankbar für Deine keine Schwester....die uns täglich an Dich erinnert weil sie Dir sehr ähnelt.

Kerze türkis hell viereckig
Für Max ein strahlendes Licht Von einer mitfühlenden Mama am 23.07.2022 um 17:48 | melden

Danke

Kerze türkis dunkel klein
Sommerferien Von Mama am 21.07.2022 um 06:51 | melden

Nun haben wir bereits seit einer Woche Sommerferien. Wenn die Kinder so ganz klein sind, macht man sich über die Anzahl der gemeinsamen Sommer meistens noch gar keine Gedanken. Dann irgendwann, wenn die Teenager flügge werden, spürt man plötzlich diese Endlichkeit der gemeinsamen Sommer.
Im einen Moment wollen die Kinder noch für immer und ewig bei Dir wohnen bleiben und plötzlich machen sie eigene Pläne für einen Urlaub im Sommer.

Klar, mit den Freunden verreisen ist mit Sicherheit super aber mein Mama-Herz macht es traurig.

Und so packt einen während der großen Ferien manchmal eine seltsame Melancholie. Wieder ein Sommer weniger, in dem ich mit meinen Kindern verreise. Denn machen wir uns doch nichts vor: Es sind nur wenige Sommerferien, die wir mit unseren Kindern verbringen. Ein Wimpernschlag und sie sind groß und dann sitzt du da wieder allein im Urlaub und da ist niemand, der dich früh weckt.
Irgendwann werde ich all die Zeit haben, im Urlaub zu lesen. Bald kann ich ganz in Ruhe im Museum das anschauen, was ich anschauen will.

Schon wieder ein Sommer um. Aber dieses Bewusstsein, dass diese wunderschöne aber auch intensive Zeit mit meinen Kindern so endlich ist, lässt es mich mittlerweile umso mehr genießen.

Ich versuche, es einfach zu konservieren, dieses Sommerferiengefühl

Habt alle wunderschöne und erlebnisreiche Ferien mit Euren Liebsten und genießt auch die etwas nervigen Momente. Denn niemand weiß, wie viele Sommer wir noch gemeinsam verbringen dürfen.

Man denkt...man hat ungefähr 18 gemeinsame Sommer....mit Max hatten wir leider nur 5 gemeinsame Sommer und ich vermisse all die Dinge, die wir nicht gemeinsam erlebt haben. Ich hätte gern so so viel mehr mit Dir erlebt.

Kerze blau rund
Gedanken Von Mama am 18.07.2022 um 16:03 | melden

Vor einigen Tagen habe ich eine Serie geschaut. Vom Hauptcharakter ist in der Kindheit der Bruder gestorben und er wurde danach gefragt, ob er denke, dass sein Bruder im Himmel sei.

Er sagte, wenn ich an einen Himmel glaube muss ich auch an Gott glauben. Und wenn ich an Gott glauben muss ich also denken, dass Gott das Leben meines Bruders bewusst beendet hat. Und dass es eben kein Zufall war.

Tatsächlich ist es krass, wie viele Tage ich über diese Sätze nun schon nachdenke. Ohne zu einer Antwort zu kommen natürlich.
Dieser Tag im August 2014 hatte sehr vieles, was man als Schicksal bezeichnen könnte. Vieles war sicher auch nur Zufall. Aber war es Vorbestimmung? Keine Ahnung.

Eine damalige Freundin kam ja wenige Tage nach dem Unfall zu uns und ihre Worte waren, dass Du Max, Deine Aufgaben auf der Erde einfach schneller erfüllt hast als andere Menschen. Damals war ich sauer über diese Aussage.... Du warst erst 5 Jahre alt und was bitte sollte denn da fertig und erledigt sein. Erst mit den Jahren die vergingen machte ich meinen Frieden mit dieser Aussage und sehe es jetzt oft wirklich auch so.
Denn Du hast uns vieles beigebracht. Wir haben unglaublich viel von Dir gelernt und vor allem auch in den Jahren, die seitdem vergangen sind.

Man schaut oft genauer hin und man tut die meisten Dinge viel bewusster. Oftmals ist man ruhiger und lässt sich nicht mehr so schnell verunsichern oder verzweifeln.
Ja, vielleicht war das Deine Aufgabe für uns...wer weiß?

Und ja....ich glaube an einem Himmel oder an einen Ort an dem Du bist. Tatsächlich ist es aber auch die einzige Vorstellung, die das Ganze erträglich macht.

Zu wissen Du bist da... irgendwo ❤️

Kerze türkis hell rund
Kleiner Max Von Familie Kalka am 28.06.2022 um 21:25 | melden

…wir denken oft an dich und hoffen, dass es dir gutgeht da oben bei den Sternen…✨

Kerze blau kreuz
Strahlemann Von eine Mama am 24.06.2022 um 23:50 | melden

Kerze blau lang
Ein Licht der Erinnerung für Max Von Max Sealtiel am 24.06.2022 um 10:59 | melden

Zum Jahrestag

˚∘°✰⭐︎ღ⭐️☘️❤️ღ✰⭐︎⭐️❤️⭐️⭐︎✰ღ❤️☘️⭐️ღ⭐︎✰

Wo wohnt das Licht...

....in das wir gehen
wenn unser Sein
hier vollendet ist?
Und wo der Raum
der uns umfängt
wenn sich die Zeit
in Ewigkeit auflöst?

Vielleicht heißt Jenseits
nicht mehr als nur
ein Licht im Licht?
Ein Raum im Raum?
Ein Sein im Sein
das im Hinübergehen
grenzenlos mit dem
Universum verschmilzt?

Also muss unser Leben
doch viel mehr sein
als nur ein Augenblick.
Bedeutet Tod
nicht weniger
als dass ein neuer
Raum aufbricht.

(Ute Leser)


__________________$$$$_$$$$
___________________$$___$$
__________________$$$$_$$$$
_____________________s$s____s$$$$$s
_________s$$$$$$$s_________$$_____$$
_____$__s_________s_________s$$$$$s____$
___s$$_s_s$$$$$$s__s_______s$$$$$$$s___$$
___$$$__$$$$$$$$$$__s_____$$$$$$$$$$s__$$$
_$$$$$__$$$$$$$$$$__s_____$_$$$$$$$$$__$$$$
__$$$$__$$$$$$$$$s__s_______s$$$$$$$$_s$$$$
_$$$$$$__$$$$$$$$__s________$$$$$$$$__$$$$e$
_$k$$$$$__$$$$$$__s__________s$$$$$__$$$$$$
$$$$$$$$$__$$$___s_____________$$$__$$$$$$$$
__$$$$$$$$$$$$____________s$___$$$$$$$$$$$$
__$$$$$$$$$$$$___$$_______$$$_$$$$$$$$$$$$s
___s$$$$$$$$$$$_s$$_______s$$_$$$$$$$$$$$
_____s$$$$$$$$$$$$________$$$$$$$$$$$$$s
_______s$$$$$$$$$$$_______$$$$$$$$$$$
_______$$$$$$$$$$$$_______$$$$$$$$$$$$
_______$$$$$$$$$$___________$$$$$$$$$$s
______$$$$$$$$$$$__________$$$$$$$$$$$$
_____$$$$$$$$$$$$___________$$$$$$$$$$$$
____$$$$$$$$$$$$$$_________$$$$$$$$$$$$$$
___$$$$$$$$$$$$$$$s_______$$$$$$$$$$$$$$$$
__$$$$$$$$$$$$$$$$$______s$$$$$$$$$$$$$$$$
s$h$$$$$$$$$$$$$$$$$____$$$$$$$$$$$$$$$$$$i$
$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$__s$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
_s$$$$$$$$$$$$$$$$$$$__$$$$$$$$$$$$$$$$$$$s
_________$$$$__________________$$$$
_________$$$$$$______________$$$$$$

Kerze flieder viereckig
Berge Von Mama am 24.06.2022 um 09:59 | melden

Hallo mein kleiner Mann,

heute möchte ich mal etwas über die Berge schreiben, meinen Wohlfühlort seit meiner Kindheit.

Mit meinen Eltern ging es früher in den Familienurlauben immer in die Berge. Die Alpen waren schon früh mein Sehnsuchtsort und wie eine zweite Heimat für mich. Jedes Jahr fuhren wir in den Urlaub nach Österreich und wenn am Horizont die ersten Bergzüge zu sehen waren, war das wie ein "Nachhausekommen". Die Abreise war dann tränenreich, denn nach Hause wollte ich eigentlich nie.
Auch mit Deinem Papa war ich in den Alpen, damals noch ohne Kinder zum Skifahren.

Mit Deiner Schwester und Dir verbrachten wir 2013 zum ersten Mal einen unvergesslich schönen Urlaub in den Salzburger Bergen. Glück pur meinen Kindern diese wunderschöne Landschaft zu zeigen und es gab einfach so viel, was man dort unternehmen konnte.
Also fiel die Entscheidung gar nicht so schwer und so fuhren wir 2014 erneut nach Österreich. Dies Mal bis kurz vor die italienische Grenzer und es hätte sicher ein schöner Aufenthalt werden können wenn...ja....wenn wir nicht plötzlich nur zu dritt nach Hause gefahren wären.

Wir haben Dich verloren, in den Alpen, die seit so langer Zeit doch einfach mein heiliger Ort waren.
Im Nachhinein kommt es mir oft so vor, als musste es natürlich genau so sein, aus genau diesem Grund. Aber ich hatte von da an mein Problem mit Bergen, mit Österreich, mit den Alpen....nie nie mehr wollte ich dorthin zurückkehren. Auch in den Harz wollte niemand von uns mehr fahren, Berge bedeuteten fortan Schmerz und hatten den Zauber verloren.

Deine große Schwester sollte dann die Erste sein, die zurückkehrte und es fiel uns allen schwer. Aber mit der Schule fuhr sie zur Skifreizeit und machte schon ihren Frieden mit Österreich. Wir fingen zumindest irgendwann an wieder in den Harz zu fahren und hatten dort schöne Erlebnisse.

Letztes Jahr sind wir im Sommer nun wieder als Familie in Österreich im Urlaub gewesen und zwar wieder im Salzburger Land, in genau der gleichen Unterkunft, in der wir 2013 mit Dir eine so wunderbare und verzauberte Zeit hatten.
Es war ein sehr komisches Gefühl, so viele Erinnerungen. Aber es war tatsächlich ein wunderschöner Urlaub, der nun uns alle mit den Alpen versöhnt hat. Diese wunderschöne Natur und diese wunderschönen Bergkulissen, diese klaren Seen, das satte Grün der Wiesen...es war einfach schön.

Wunderschönes und Schmerz liegen oft so nah zusammen. Einen Ort kann man gleichzeitig so traumhaft und so grauenvoll empfinden. Man muss Orten genau wie Menschen vielleicht viel öfter eine zweite Chance geben, um Versöhnung mit den Dingen zu bekommen. Ich für mich kann heute sagen, dass ich Frieden mit den Bergen habe und wieder zulassen möchte neue schöne Erinnerungen zu sammeln. Aber es war ein längerer Weg dorthin.

Wir sind mittlerweile auch wieder häufig mit Deinen beiden Schwestern im Harz unterwegs und ich wünsche mir, dass die beiden mit den Bergen schöne Kindheitserlebnisse verbinden.

Kerze türkis hell Herz
Happy Birthday Hasi Von Mama am 21.06.2022 um 14:13 | melden

Wo auch immer Du bist mein kleiner Mann, ich hoffe es geht Dir dort gut und Du denkst ab und zu an uns. Wir denken so oft an Dich ❤️

Nun ist er also da, der Tag vor dem man nun schon seit einigen Tagen wieder Angst hat. Ab heute bist Du nun also ein Teenager, 13 Jahre würdest Du heute werden. Gegangen bist Du mit grade Mal 5 Jahren und bis heute vergeht wohl kein Tag, an dem ich mir deshalb keine Vorwürfe mache. Es ist schwer zu verstehen und schwer zu verarbeiten und es bleibt auf ewig ein Riss im Herzen.

Papa und ich wollen heute Dein Grab neu gestalten. Wir haben dafür schon einiges besorgt und heute zu Deinem Geburtstag machen wir alles etwas Anders und neu und wieder schön. Ich hoffe es gefällt Dir.
Nun bist Du halt kein kleiner Junge mehr und deshalb wollen wir Deinen kleinen Garten auch etwas umgestalten.



Wir haben Dich so lieb Max

Happy Birthday

Kerze türkis dunkel geschwungen
Teenager Von Mama am 16.06.2022 um 20:30 | melden

Nur noch ein paar Tage, dann hast Du Geburtstag.

Deinen 13 Geburtstag...Du wärst dann ein Teenager.

Es ist unwirklich das zu glauben, weil Du mit nur 5 Jahren gehen musstest. So viel ist seitdem geschehen, Gutes und Schlechtes.

Ich bin traurig und nachdenklich. Hänge in Erinnerungen und vermisse die Jahre mit Dir, die wir nie hatten.

Ich würde so gern sehen wer Du heute wärst.

Kerze rot lang
Für Max Von einer mitfühlenden Mama am 23.05.2022 um 02:01 | melden

Es sind so wahre Worte, die deine Mama hier schreibt.
Ich wünschte ihr, sie müsste sie nicht hier niederschreiben, wünschte ihr, das Schicksal hätte sie nicht mit all seiner Wucht und Härte zu Boden geworfen, zu Fall gebracht.
Aber sie ist wieder aufgestanden, auch wenn ein Teil von ihr gegangen ist, das Schicksal sie verändert hat. Sie kann die Welt nun mit anderen Augen und mit einem neuen Sinn sehen und erspüren.
Ich bin dankbar, einen Teil dieses Gespürs in Form ihrer Zeilen zu lesen. Es lässt mich innehalten und diese Gedanken einpacken. Lässt mich meinen Ärger über Kleinigkeiten wegwischen, mir vornehmen, meine Kinder morgen und wenn möglich alle Tage noch länger in den Arm zu nehmen, ihnen dabei in die Augen zu schauen, Worte finden oder auch nicht.
Innerlich werde ich jedenfalls das Gefühl vollster Dankbarkeit empfinden.

Danke.

Kerze blau Teddy
In Love Von Mama am 14.05.2022 um 20:30 | melden

Lerne zu schätzen was Du hast bevor die Zeit Dich lehrt, zu schätzen was Du hattest.

Eigentlich haben wir doch ständig alles was wir brauchen. Wir schauen oft nur nicht gut genug hin um zu wissen, dass eigentlich alles perfekt ist. Man strebt immer nach mehr und schaut zu denen, wo es besser zu laufen scheint.

Unsere Therapeutin sagte damals immer zu uns... "unter jedem Dach ein Ach"

Und seit ich genauer hinschaue sieht man diese vielen kleinen und großen "achs" auch viel mehr.

Euch allen danke fürs da sein und alles Glück

Kerze blau klein
In Erinnerungen investieren Von Mama am 10.05.2022 um 17:52 | melden

Ein Psychologe, mit dem ich mich viel beschäftige hat in einem Vortrag gesagt...statt in Dinge sollte man lieber in Erinnerungen investieren.

Und er hat so Recht denn haben die tollsten Schuhe, Taschen oder selbst ein Auto am Ende wirklich noch einen Wert für mich? Ist es nicht viel mehr so, dass man sich an schöne Erlebnisse erinnert, an Erfahrungen und Dinge, die man gesehen hat? Und man selbst hat diese schöne Erinnerung und auch die Person, mit der man das vielleicht geteilt hat.

Dass Du Reich bist siehst Du nicht am Kontostand sondern an den Dingen in Deinem Herzen.


Ob Du schön bist kannst Du nicht im Spiegel sehen. Die wahre Schönheit eines Menschen liegt in seinem Innen, in seiner Seele. Ebenso wie der vermeintliche Reichtum.

Heute sind es die Erinnerungen an Dich Max, die uns geblieben sind und die machen uns reich.
Danke dafür ❤️

Kerze türkis dunkel Teddy
Muttertag Von Mama am 08.05.2022 um 20:11 | melden

Selbst,
wenn ich mal 70 Jahre alt
und eine Oma bin,
und Enkelkinder in meinen Armen wiege,
wirst auch immer Du,
mein kleiner geliebter Junge bei mir sein.

Vor meinem inneren Auge werde ich Dich immer sehen.
In meinem Herzen werde ich dich immer spüren.

Die anderen können es zwar nicht sehen . . .
dennoch:
Ich werde immer
einen Sohn haben

Ich hatte heute einen sehr schönen Muttertag mit Überraschungen von Deinen beiden Schwestern. Aber doch schwingt eine gewisse Melancholie in solchen Tagen weil Du nicht hier bist.
In meinem Herzen bist Du hier aber ich würde Dich so gern in meine Arme nehmen und Dich ganz festhalten. Für immer ganz festhalten.

Ich vermisse Dich und würde so gern sehen und erleben, wie Du mittlerweile wärst.

Kerze türkis dunkel viereckig
Stark sein Von Mama am 06.05.2022 um 20:04 | melden

Dein Leben fragt Dich nicht vorher, ob Du stark sein willst oder ob Du es kannst. Dein Leben zwingt Dich es zu sein.
Und dann musst Du es sein für Dich und für die anderen Menschen und um zu überleben.

Ja, man fragt sich oft wie man das geschafft hat. Aber man muss sich klar sein, dass es anfangs ja nur ein Überleben war. Pläne machen ging ganz lange nicht und so lebten wir anfangs von Stunde zu Stunde. Später von Tag zu Tag und irgendwann von Woche zu Woche.
Sich selbst ganz kleine Ziele setzen und froh sein, wenn man geschafft hat etwas zu essen oder einen Anruf zu tätigen. Wenn man geschafft hat zu duschen oder sich anzuziehen. So war doch der Alltag und es hätte nicht viel mit Stärke zu tun. Man hat einfach nur versucht zu überleben.
Die Stärke setze dann eigentlich erst später ein. Als es realer wurde und es sich rausstellte, dass dies nun das neue Leben ist. Es gab ein Vorher und ein Danach und es gab dann sehr lange nur noch diese beiden Phasen im Leben.

Ja, das Leben hat uns gezwungen zum Weitermachen und zum Stark sein.
Nehmt Eure Kinder alle fest in den Arm... genießt jeden Moment mit den kleinen und großen Mäusen.

Das Schicksal ist ein mieser Verräter.

Kerze rot rund
Strahlemann Von Kerstin am 01.05.2022 um 16:38 | melden

Dich wird nichts und niemand ersetzten können

Kerze lila geschwungen
Kleiner Maikafer flieg Von Mama am 01.05.2022 um 09:27 | melden

Einer von diesen Frühsommertagen,
Die hell und voller Versprechen sind.
An einen Baum gelehnt im Garten lagen
Wir, du und ich, Vater und Kind
Du wieseltest auf allen vieren
Zu der verwitterten Gartenbank
Und fandest eins von diesen Krabbeltieren
Und eine Kinderstimme sang

Maikäfer fliege
Daß ich dich nicht kriege!
Flieg hinaus ins weite Land
Fliege fort von meiner Hand!

Maikäfer fliege
Daß ich dich nicht kriege!
Fliege fort von meiner Hand!

Noch einmal Tränen vor dem Kindergarten
Schultüten und so viel Begeisterung.
Das Selbstbewußtsein kriegt die ersten Scharten,
Und das Vertrauen einen ersten Sprung.
Und immer wieder kommen Zeugnistage
Manchmal Kraftproben und Reiberein.
Und jedes Wort erst mal auf die Goldwaage,
Und Feilschen um die Zeit, zu Haus zu sein.

Maikäfer fliege
Daß ich dich nicht kriege!
Flieg hinaus ins weite Land
Fliege fort von meiner Hand!

Maikäfer fliege
Daß ich dich nicht kriege!
Fliege fort von meiner Hand!

Die Zeit der Pflaster und der Schrammen
Auf deinen Knien liegt weit entfernt
Manchmal stehen wir beide stumm beisammen
Fliegen hast du längst gelernt
Dein Bleiben ist nur noch Verweilen
Gezählt und kostbar ist mir jeder Tag
Und jedes Schweigen, das wir teilen
Bis zum großen Flügelschlag

Maikäfer fliege
Daß ich dich nicht kriege!
Flieg hinaus ins weite Land
Fliege fort von meiner Hand!

Maikäfer fliege
Daß ich dich nicht kriege!
Fliege fort von meiner Hand!
(Reinhard Mey)


Flieg mein kleiner Maikafer
Mein Max
Mein Schneckensammler, Spinnenjäger und Käferfreund
Flieg und pass gut auf Dich auf

Kerze türkis hell Davidstern
Liebe Von Mama am 29.04.2022 um 20:26 | melden

Wenn Du beginnst zu lieben,
sagst du schon Ja zu den Tränen des Abschieds,
sagst Du Ja zu Enttäuschungen, die nicht ausbleiben,
sagst Du Ja zu Hoffnungen, die sich nicht erfüllen,
zu Anfängen, die unvollendet bleiben.

Kerze türkis dunkel rund
Für Max Von Mama am 18.04.2022 um 08:40 | melden

Mit 40 Jahren schlenderte Franz Kafka (1883-1924), der nie geheiratet und keine Kinder hatte, durch den Berliner Steglitz-Park, als er ein junges Mädchen traf, das sich die Augen ausweinte, weil es seine Lieblingspuppe verloren hatte. Sie und Kafka suchten erfolglos nach der Puppe. Kafka sagte ihr, sie solle ihn am nächsten Tag dort treffen und sie würden wieder suchen.

Am nächsten Tag, als sie die Puppe immer noch nicht gefunden hatten, gab Kafka dem Mädchen einen von der Puppe "geschriebenen" Brief, in dem stand: "Bitte nicht weinen. Ich bin auf eine Reise gegangen, um die Welt zu sehen. Ich werde dir von meinen Abenteuern schreiben."

So begann eine Geschichte, die bis zum Ende von Kafkas Leben weiterging.

Als sie sich trafen, las Kafka seine sorgfältig verfassten Briefe mit Abenteuern und Gesprächen über die geliebte Puppe vor, die das Mädchen bezaubernd fand. Schließlich las Kafka ihr einen Brief mit der Geschichte vor, die die Puppe nach Berlin zurückbrachte, und er schenkte ihr dann eine Puppe, die er gekauft hatte.

"Die sieht meiner Puppe überhaupt nicht ähnlich", sagte sie. Kafka übergab ihr einen weiteren Brief, in dem er erklärte: "Meine Reisen, sie haben mich verändert." Das Mädchen umarmte die neue Puppe und nahm sie mit nach Hause. Ein Jahr später starb Kafka.

Viele Jahre später fand das nun erwachsene Mädchen einen Brief in einer unbemerkten Spalte der Puppe. In dem winzigen, von Kafka unterschriebenen Brief stand: "Alles, was du liebst, geht wahrscheinlich verloren, aber am Ende wird die Liebe auf eine andere Art zurückkehren."

Kerze gelb Grabkerze
Frohe Ostern Von Mama am 17.04.2022 um 12:43 | melden

Teamarbeit
Anita Menger

Zwischen Hase und Henne gibt’s keinen Streit
die beiden setzen auf Teamarbeit.
Sie legt die Eier, er malt sie an,
so tut ein jeder was er kann.

Und da sind auch noch die Elfen,
die dem Osterhasen helfen.
Sie legen die fertigen Ostereier
in Nester die sie, zur Osterfeier,
im hohen Gras, unter Busch und Hecken,
oder, bei Regen, im Zimmer verstecken.

Kommen die Kinder dann angerannt,
tarnen sie sich, doch unerkannt
sind sie bei der Suche dabei.
Erst wenn ein Kind mit Jubelschrei
sein Nest mit den bunten Eiern findet,
lächelt ein Elfchen und verschwindet.


Mein lieber Max,
buntes Treiben war heute auch in unserem Garten und endlich treffen wir an diesem Osterfest auch Familie und durch Corona lang vermisste Freunde wieder. Alles fühlt sich im Frühling etwas leichter an und bei Sonnenschein wie heute ist auch gleich die Laune gut.

Max, Du bist natürlich heute bei uns....in Gedanken und im Herzen.

Kerze hellgrün klein
Für dich Max Von eine mitfühlende Mama am 14.04.2022 um 01:33 | melden

Ein strahlendes Licht für dich! Und deine Familie.

Kerze blau klein
Lass jetzt los Von Mama am 10.04.2022 um 18:05 | melden

Oh Max, ich erinnere mich ja so gut daran, als wir im Kino den ersten Film der Eiskönigin gesehen haben. Nun hat ja Disney auch für Erwachsene etwas sehr magisches, zumindest für einige, wie für mich zum Beispiel.
Die Eiskönigin jedenfalls sollte uns von diesem ersten Kino-Film an viele viele Jahre begleiten. Dabei hat sie in all den Jahren nie den Zauber verloren. Ich erinnere mich noch so gut, dass Du gern als Elsa zum Fasching gehen wolltest und Du Dir hin und wieder das Kostüm Deiner großen Schwester "ausgeliehen" hast. Wer würde denn bitte behaupten, Jungs können nicht als Elsa zum Fasching gehen?
Jeder hatte seine Lieblingsfigur im Film und wenn uns Elsa und Anna eines lehren, dann ja wohl Liebe. Liebe unter Geschwistern natürlich speziell aber im Grunde ja jede Art von Liebe und Verantwortung.

Natürlich haben wir auch den zweiten Teil der Eiskönigin im Kino gesehen und es blieb magisch und wundervoll.

Es deutete sich an, dass es bald ein Musical zu Frozen geben würde. Als riesiger Musical Fan war das für mich natürlich eine Sensation.

Seit einiger Zeit nun läuft dieses Musical und nun sind wir mit Deiner großen und Deiner kleinen Schwester also dort gewesen und haben Anna und Elsa besucht.
Es war so bezaubernd...verzaubernd und magisch

Die Eiskönigin begleitet mich seit so vielen Jahren. Meine drei Kinder sind mit dieser zauberhaften Geschichte von Geschwisterliebe groß geworden und ich kann nicht sagen, wie oft in all den Jahren dieser Film und diese Musik hier lief.

Es war natürlich zu erwarten, dass es Tränchen gibt. Und es waren Tränen der Erinnerung, der Rührung, der Freude.... wunderschön und ich glaube, es hätte Dir auch gefallen. Du hättest sicherlich über Rentier Sven gelacht.

Ich denke an Dich mein kleiner Mann....

Kerze türkis hell viereckig
Winnie Puh und Ferkel Von Mama am 21.03.2022 um 13:04 | melden

"Möchtest du darüber reden?" fragt das Ferkel.

"Nein", sagt Pooh nach einer Weile. "Ich glaube nicht, dass ich das möchte".

"Das ist völlig in Ordnung" sagt das Ferkel und setzte sich neben seinem Freund.

"Was machst du?" fragt Pooh.

"Nichts weiter" sagt das Ferkel. "Ich weiß, dass es schwierige Tage gibt und dann möchte ich an so einem Tag auch nicht wirklich reden".
"Aber weißt du", sagt das Ferkel weiter, "schwierige Tage sind viel leichter wenn du weißt, dass jemand für dich da ist. Und ich werde immer für dich da sein, Pooh".

Und da saß Pooh nun dort, an seinem schwierigen Tag mit all seinen schweren Gedanken.
Und das liebe, vertrauensvolle Ferkel saß schweigend neben ihm und wippte mit seinen kurzen Beinchen.
Und Pooh dachte darüber nach, dass das Ferkel eigentlich Recht hatte.

❤ Mit liebevollen Gedanken an Alle, die heute einen schwierigen Tag haben! Ich wünsche dir, das ein Freund wie das Ferkelchen in deiner Nähe ist! ❤

Kerze gelb rund
Wie die Zeit vergeht Von Papa am 14.03.2022 um 07:11 | melden

Hallo Hase,

Heute hat deine kleine Schwester in Erdentagen mit Dir gleichgezogen.

Wie schnell doch die Zeit vergeht!

Kerze blau rund
Gott getroffen Von Mama am 13.03.2022 um 19:50 | melden

Ein kleiner Junge wollte Gott treffen.
Er packte einige Coladosen und Schokoriegel in seinen Rucksack
und machte sich auf den Weg. In einem Park sah er eine alte Frau, die auf einer Bank saß und den Tauben zuschaute.

Der Junge setzte sich zu ihr und öffnete seinen Rucksack. Als er eine Cola herausholen wollte, sah er den hungrigen Blick der Frau. Er nahm einen Schokoriegel heraus und gab ihn der Frau. Dankbar lächelte sie ihn an – ein wundervolles Lächeln!

Um dieses Lächeln noch einmal zu sehen, bot ihr der Junge auch eine Cola an. Sie nahm sie und lächelte wieder, noch strahlender als zuvor. So saßen die beiden den ganzen Nachmittag im Park, aßen Schokoriegel und tranken Cola, ohne auch nur ein Wort zu sprechen.

Als es dunkel wurde, wollte der Junge nach Hause gehen. Nach einigen Schritten hielt er inne, ging zurück und umarmte die Frau. Die schenkte ihm dafür ihr allerschönstes Lächeln.

Zu Hause fragte ihn seine Mutter: "Was hast Du denn heute Schönes gemacht, dass Du so fröhlich aussiehst?" Der Junge antwortete: "Ich habe mit Gott Mittag gegessen – und sie hat ein wundervolles Lächeln!"

Auch die alte Frau war nach Hause gegangen, wo ihr Sohn sie fragte, warum sie so fröhlich aussehe. Sie antwortete: "Ich habe mit Gott Mittag gegessen – und er ist viel jünger, als ich dachte!"


Ich habe grade festgestellt, dass mein Text vom Mittagessen mit Gott gar nicht übertragen wurde

Kerze gelb rund
Ruhe in Frieden Von Kaci am 13.03.2022 um 08:58 | melden

Ruhe in Frieden

Kerze rot lang
An Max Von Marie am 12.03.2022 um 16:24 | melden

Lieber Max,
gerade bin ich über deine Geschichte gestolpert.
ich wünsche dir, dass du an einem schönen Ort bist.
Deiner Familie wünsche ich viel Kraft auch weiterhin, Max hätte nicht mehr geliebt werden können als von euch.
Macht euch keine Vorwürfe.

Kerze türkis hell rund
Mittagessen mit Gott Von Mama am 10.03.2022 um 14:28 | melden

Kerze rosa klein
Friedenskerze Von Mama am 08.03.2022 um 09:52 | melden

Helfen....
Man möchte diesen Menschen in der Ukraine, den Männern und Frauen und vor allem den Kindern so gern helfen.

Wir können spenden, das haben wir längst getan. Geld gespendet und Sachspenden übergeben, sogar dabei geholfen einen LKW zu beladen, der direkt ins Kriegsgebiet gefahren ist. Und dann...?

Wir können für diese Kinder nur noch beten und hoffen dass dieser Schrecken und dieses Leid bald ein Ende haben.

Es zerreißt mich flüchtende Mütter mit Kindern an der Hand zu sehen. So etwas sollte doch in der heutigen Zeit kein Kind mehr erleben müssen.

Tagtäglich schauen wir Nachrichten und sehen diese Bilder, die kaum zu ertragen sind. Es fließen regelmäßig Tränen bei uns zu Hause, weil diese Angst der Menschen durch den Fernseher spürbar ist. Wir erklären es den Kindern, aber wie erklärt man etwas, was man selbst kaum verstehen kann.

Alles Glück diesen Menschen, sie haben mein ganzes Mitgefühl.

Kerze gelb Mondsichel Stern
Ein Friedenslicht Von Mama am 27.02.2022 um 17:10 | melden

Wenn machtgeile alte Männer im größten Land der Welt denken, ihr Land wäre zu klein...ich habe keine Worte für das, was den Menschen in der Ukraine passiert. Meine Gedanken sind dort, bei den armen Kindern, die nun Angst um ihr Leben haben müssen.

Kein Kind der Welt sollte so etwas erleben müssen.

Versuchen wir unseren Kindern unsere Werte vom friedvollen Leben zu vermitteln.
Mein Mutterherz blutet bei so viel Leid.

***

Wieder mal ein Song von Reinhard Mey
Ich denk, ich schreib euch besser schon beizeiten
Und sag euch heute schon endgültig ab
Ihr braucht nicht lange Listen auszubreiten
Um zu sehen, dass ich auch zwei Söhne hab!
Ich lieb die beiden, das will ich euch sagen
Mehr als mein Leben, als mein Augenlicht
Und die, die werden keine Waffen tragen!
Nein, meine Söhne geb ich nicht
Nein, meine Söhne geb ich nicht!

Ich habe sie die Achtung vor dem Leben
Vor jeder Kreatur als höchsten Wert
Ich habe sie Erbarmen und Vergeben
Und wo immer es ging, lieben gelehrt!
Nun werdet ihr sie nicht mit Hass verderben
Keine Ziele und keine Ehre, keine Pflicht
Sinds wert, dafür zu töten und zu sterben
Nein, meine Söhne geb ich nicht
Nein, meine Söhne geb ich nicht!

Ganz sicher nicht für euch hat ihre Mutter
Sie unter Schmerzen auf die Welt gebracht
Nicht für euch und nicht als Kanonenfutter
Nicht für euch hab ich manche Fiebernacht
Verzweifelt an dem kleinen Bett gestanden
Und kühlt ein kleines glühendes Gesicht
Bis wir in der Erschöpfung Ruhe fanden
Nein, meine Söhne geb ich nicht
Nein, meine Söhne geb ich nicht!

Sie werden nicht in Reih und Glied marschieren
Nicht durchhalten, nicht kämpfen bis zuletzt
Auf einem gottverlassnen Feld erfrieren
Während ihr euch in weiche Kissen setzt!
Die Kinder schützen vor allen Gefahren
Ist doch meine verdammte Vaterpflicht
Und das heißt auch, sie vor euch zu bewahren!
Nein, meine Söhne geb ich nicht
Nein, meine Söhne geb ich nicht!
Nein, meine Söhne geb ich nicht!

Ich werde sie den Ungehorsam lehren
Den Widerstand und die Unbeugsamkeit
Gegen jeden Befehl aufzubegehren
Und nicht zu buckeln vor der Obrigkeit!
Ich werd sie lehrn, den eignen Weg zu gehen
Vor keinem Popanz, keinem Weltgericht
Vor keinem als sich selber gradzustehen!
Nein, meine Söhne geb ich nicht
Nein, meine Söhne geb ich nicht!

Und eher werde ich mit ihnen fliehen
Als dass ihr sie zu euren Knechten macht
Eher mit ihnen in die Fremde ziehen
In Armut und wie Diebe in der Nacht!
Wir haben nur dies eine kurze Leben
Ich schwörs und sags euch grade ins Gesicht:
Sie werden es für euren Wahn nicht geben!


Nein, meine Söhne geb ich nicht
Nein, meine Söhne geb ich nicht!
Nein, meine Söhne geb ich nicht
Nein, meine Söhne geb ich nicht

Kerze gelb rund
Ein Traum Von Mama am 20.02.2022 um 19:55 | melden

Ich kann mich morgens nur sehr selten an Träume erinnern, was auch sicherlich ganz gut so ist. Nächte mit Traum sind bei mir oft unruhig, kurz und etwas schlaflos.

So auch letzte Nacht. Nur mit dem Unterschied dass der Traum kein wirres Hin und Her war sondern sehr sehr real.
Du hast mich im Traum besucht und wir hatten zusammen ganz wunderschöne Erlebnisse. Wir haben geredet, gekuschelt und es war so schön.
Leider endete der Traum genau wie das reale Leben....auch in meinem Traum bist Du gestorben...

Der Tod kam anders als in der Realität aber er verfolgt mich bis in meine Träume. So schön es vorher war bewegte Bilder zu sehen so schlimm war es dann am Ende doch und dieses komische Gefühl in Herz und Bauch hält sich heute den ganzen Tag.

Oft denkt man ja, man wäre "darüber hinweg". Weil man kommt wieder ganz gut durch die Tage. Leider stellt man dann doch oft fest, dass man sich einfach selbst was vormacht. Man verdrängt einfach nur die Gefühle und die Traurigkeit und versucht sich selbst und andere zu täuschen.

Es ist eine lange Reise...diese Trauer und man verändert sich durch das Erlebte.
Wichtigkeiten verlagern sich. Vieles nimmt man nun viel ernster und dafür erscheinen andere Probleme so klein und so unwichtig.

Durch Deinen Besuch in dieser Nacht habe heute sehr viel an Dich gedacht.
Traurig und dankbar, voller Liebe und Trauer, glücklich und betrübt, unvollständig und mit unendlich vielen schönen Erinnerungen.

Danke Max für Deinen Besuch

Kerze blau kreuz
Happy Valentine Von Mama am 14.02.2022 um 20:16 | melden

Am heutigen Valentinstag denken wir an die Menschen, die wir lieben.

Und gibt es eine größere Liebe im Leben von Eltern als die eigenen Kinder? Für keinen anderen Menschen auf der Welt ist man ohne zu zögern bereit sein Leben zu geben. Für niemandem sonst ändert man auch ohne viel zu überlegen sein Leben und alte Gewohnheiten.

Jeder mag darüber anders denken und natürlich erlebt jeder das Elternsein oder das Mamasein anders.
Für mich war und ist es immer ein Geschenk gewesen, meine Kinder begleiten zu dürfen. Durch ihre Augen wieder zu staunen und auch in kleinen alltäglichen Dingen wieder Wunder zu sehen.

Die Liebe zu Kindern kann so leicht nichts erschüttern auch wenn diese gemeinsamen Wege natürlich auch mal steinig und schwer sind. Die Liebe zu den Kindern ist rein und an keine Bedingungen geknüpft. Sie ist einfach da, ebenso wie das Vertrauen was sie uns täglich geben.

Deshalb sind meine Gedanken heute natürlich auch bei Dir, Max. Denn die Liebe hört nicht auf.

Happy Valentine mein kleiner Mann

Kerze rot viereckig
Für Max Von einer Mama am 31.01.2022 um 00:58 | melden

Strahlemann!

Kerze blau klein
Kindergeburtstag Von Mama am 29.01.2022 um 20:16 | melden

Heute ist Deine kleine Schwester 5 Jahre alt geworden.
Dein fünfter Geburtstag war der Letzte, den wir mit Dir feiern durften daher schwang in dem heutigen Tag für mich ein bisschen Wehmut mit.

Bedingt durch diese Situation, in der wir uns befinden, war der fünfte Geburtstag überhaupt der Erste, den Deine kleine Schwester mit Freunden feiern konnte. Es war heute also wilde Party mit viel Lachen in unserem Haus, viel Aufregung und Kindergeschrei.

So ein schöner Tag...an dem ich aber viel an dich gedacht habe mein kleiner großer Mann.

Ich hab Dich sehr lieb mein Max

Kerze grau-blau lang
Unsere Geschichte Von Mama am 25.01.2022 um 20:24 | melden

#beschenkt

Wenn ein Mensch stirbt, hinterlässt er etwas. Nicht nur Erinnerungen, sondern auch ein Erbe. Sein Leben, seine Geschichte ist verwoben in eine viel größere Geschichte.

Es entsteht eine Lücke, die wahnsinnig weh tut. Je näher wir der Person stehen, desto mehr fühlen wir uns, als seien wir nicht mehr vollständig.

Und doch: Es bleibt etwas von dieser Person. Ihre Geschichte. Ihr Einfluss. Es hat etwas mit uns gemacht, sie zu kennen. Und sie zu verlieren.


Eines Tages werde ich die Person sein, die weg ist.
Was werde ich hinterlassen?
Was für eine Geschichte erzählen?

Wir allen tun es.
Wir alle gehören in die Lebensgeschichten von anderen Menschen. Oft gehören wir sogar in Geschichten, von denen wir gar nichts wissen.

Wir verändern etwas. Einfach, weil wir da sind.

Unsere Geschichten sind verwoben in die Geschichten anderer. Und in eine Geschichte, die sehr viel größer ist als unser Leben.

Kerze blau rund
Unvergessen für immer im Herzen Von Kerstin am 09.01.2022 um 09:51 | melden

Niemals wirst Du vergessen werden

Kerze lila geschwungen
Für Max Von Simone mit Anna im Herzen am 01.01.2022 um 16:22 | melden

Wieder ein Jahreswechsel ohne dich, da ist uns Mamas richtig schwer ums ❤!

Ich wünsche deinen Lieben alles Gute, Kraft und Gesundheit fürs neue Jahr!

Kerze dunkelblau Davidstern
Happy new Year Max Von Mama am 01.01.2022 um 10:14 | melden

Jahreswechsel

Was für ein Erlebnis ist es für Dich gewesen aufbleiben zu dürfen, um das neue Jahr zu begrüßen.
Feuerwerk bestaunen, Wunderkerzen halten und bis in die Nacht aufbleiben dürfen....da gehörte Silvester natürlich immer zu den Highlights.

Ich hoffe, Ihr habt viele bunte Lichter gesehen und ein mega Himmelsfeuerwerk gemacht.

Happy new Year mein kleiner Mann

Kerze grau-blau rund
Für Max Von eine Mama am 30.12.2021 um 22:13 | melden

Für dich, du Strahlemann!

Kerze blau klein
Frohe Weihnachten Von Mama am 25.12.2021 um 08:35 | melden

Weihnachtswunder

So mancher Platz bleibt heute leer
und die Herzen werden schwer,
denn man vermisst sie, all die Lieben,
die nicht auf dieser Erde blieben.

Doch auch im Himmel, glaubt daran,
fängt das Fest der Freude an,
die Seelen schaun in unsre Zimmer,
ihr findet sie im Kerzenschimmer.

Das warme Licht lässt uns erkennen,
ein starkes Band kann niemand trennen,
wer geliebt wird, ist ganz nah,
auch wenn man ihn schon lang nicht sah.

Der Zauber dieser heilgen Nacht,
hat die Tore aufgemacht
und alle die voraus einst gingen,
werden mit uns Lieder singen.

Sie werden tanzen, werden lachen,
Weihnachten zum Wunder machen,
durch eine unsichtbare Wand,
reichen sie uns still die Hand.

Weinet nicht, genießt das Sein,
denn wirklich keiner ist allein,
man muss nur glauben und verstehn,
man muss bewusst nach Innen gehn...

Dann werden die geliebten Seelen,
die unsren Augen stetig fehlen,
fühlbar sein...im Lichterkleid
und zwar nicht nur zur Weihnachtszeit.

Nun freut euch, weil sie bei uns sind,
strahlt, so wie ein kleines Kind...
Genießt das Leben und die Stunden,
seelisch tief und fest verbunden

Kerze blau klein
Frohe Weihnachten Hasemann Von Papa am 24.12.2021 um 23:32 | melden

FROHE WEIHNACHTEN Hasemann
Ich hoffe du feierst auch ein wenig da oben.
DU FEHLST!

Kerze rot rund
Dein Name Von Mama am 23.12.2021 um 11:28 | melden

Grade haben wir den Weihnachtsbaum aufgestellt. Das war ja auch für Dich immer ein großes Highlight dabei zu helfen. Die Aufregung stieg von Stunde zu Stunde.

Wir haben Kugeln am Baum mit den Namen unserer drei Kinder und so bist Du natürlich auch an diesen Tagen immer bei uns.

Du fehlst mir Max

Kerze türkis dunkel klein
Dein Name Von Mama am 23.12.2021 um 11:28 | melden

Grade haben wir den Weihnachtsbaum aufgestellt. Das war ja auch für Dich immer ein großes Highlight dabei zu helfen. Die Aufregung stieg von Stunde zu Stunde.

Wir haben Kugeln am Baum mit den Namen unserer drei Kinder und so bist Du natürlich auch an diesen Tagen immer bei uns.

Du fehlst mir Max

Kerze blau klein
So viel Liebe Von Mama am 12.12.2021 um 14:33 | melden

Man denkt, dass man alles über die Liebe weiß. Und dann wird einem ein Kind geschenkt und man merkt sofort, dass die Liebe noch mal auf ein völlig anderes Niveau gebracht wird. Ich weiß, das können nicht alle Mamas sofort empfinden. Aber für mich war es so.

In dem Moment, wo ich meine Babys das erste Mal im Arm gehalten habe, das war Liebe pur und zwar Liebe und Verbundenheit auf einer völlig anderen Ebene. Ich hätte nie gedacht, dass man so lieben kann und dieses kleine Wesen einen sofort so verletzlich macht. Gleichzeitig hat man unheimlich viel Angst da man dieses kleine Menschlein um jeden Preis beschützen möchte.
Es tut mir bis heute unsagbar doll weh, dass ich Dich nicht beschützen konnte denn das ist doch der Auftrag, den man hat als Mama.

Ich bin so gerne Deine Mama...kleiner Hase
Und nie hätte ich es anders haben wollen

Heute, am Tag des Worlwide Candle Lithing wird natürlich eine Kerze für Dich brennen und wir gedenken all der Kinder, die leider nicht groß werden durften. So viele traurige Schicksale...

Kerze türkis dunkel rund
Eine Kerze von Oma Anne Von Oma Anne am 12.12.2021 um 13:04 | melden

Ja Max nun ist bald Weihnachten und Du bist nicht hier. Aber Du bist trotzdem immer bei uns auch in diesem Jahr immer jeden Tag. Ich habe gerade ein Wunderschönes Bild von Dir in Stube. Ich hatte zwar schon eins aber ich wollte gerne alle Enkel zusammen an einer Wand. Nun ist es vollbracht. Da freue ich mich sehr. Hab eine schöne Zeit und drücke Opa, Deine Oma Anne
.

Kerze blau kreuz
Eine Kerze von Oma Anne Von Oma Anne am 12.12.2021 um 13:03 | melden

Ja Max nun ist bald Weihnachten und Du bist nicht hier. Aber Du bist trotzdem immer bei uns auch in diesem Jahr immer jeden Tag. Ich habe gerade ein Wunderschönes Bild von Dir in Stube. Ich hatte zwar schon eins aber ich wollte gerne alle Enkel zusammen an einer Wand. Nun ist es vollbracht. Da freue ich mich sehr. Hab eine schöne Zeit und drücke Opa, Deine Oma Anne
.

Kerze blau kreuz
Dritter Advent Von Claudia Kalka am 12.12.2021 um 09:01 | melden

Zum dritten Advent eine kleine Kerze für dich, lieber Max.
Ob ihr zwei – du und mein verstorbener Mann – euch da oben schon begegnet seid? Dein Schicksal hat ihn immer sehr bewegt. Das wäre irgendwie tröstlich zu wissen. Alles Liebe, Claudia

Kerze rot geschwungen
Advent Von Mama am 28.11.2021 um 20:22 | melden

Am Adventskranz brannten vier Kerzen. Draußen lag Schnee und es war ganz still. So still, dass man hören konnte, wie die Kerzen miteinander zu reden begannen.

Die erste Kerze seufzte und sagte: "Ich heiße FRIEDEN. Mein Licht gibt Sicherheit, doch auf der Welt gibt es so viele Kriege. Die Menschen wollen mich nicht." Ihr Licht wurde kleiner und kleiner und verglomm schließlich ganz.

Die zweite Kerze flackerte und sagte: "Ich heiße GLAUBEN. Aber ich fühle mich überflüssig. Die Menschen glauben an gar nichts mehr. Was macht es für einen Sinn, ob ich brenne oder nicht?" Ein Luftzug wehte durch den Raum, und die zweite Kerze verlosch.

Leise und sehr zaghaft meldete sich nun die dritte Kerze zu Wort: "Ich heiße LIEBE. Mir fehlt die Kraft weiter zu brennen; Egoismus beherrscht die Welt. Die Menschen sehen nur sich selbst, und sie sind nicht bereit, einander glücklich zu machen." Und mit einem letzten Aufflackern war auch dieses Licht ausgelöscht.

Da kam ein Kind ins Zimmer. Erstaunt schaute es die Kerzen an und sagte: "Warum brennt ihr nicht? Ihr sollt doch brennen und nicht aus sein." Betrübt ließ es den Blick über die drei verloschenen Kerzen schweifen.

Da meldete sich die vierte Kerze zu Wort. Sie sagte: "Sei nicht traurig, mein Kind. So lange ich brenne, können wir auch die anderen Kerzen immer wieder anzünden. Ich heiße HOFFNUNG."

Mit einem kleinen Stück Holz nahm das Kind Licht von dieser Kerze und erweckte Frieden, Glauben und die Liebe wieder zu Leben.


Uns allen wünsche ich Hoffnung in diesen Zeiten.
Für trauernde Menschen ist der Advent und die Weihnachtszeit jedes Jahr aufs Neue harte Arbeit und mit vielen schönen wie schmerzvollen Erinnerungen verbunden.
Die Tage sind dunkel und trübe und oft genug drückt das zusätzlich auf Herz und Seele.
Hoffnung auf helle Tage und Licht können wir also alle gut gebrauchen und so leuchtet auch hier heute die erste Kerze.


Ich wünsche allen eine schöne Adventszeit, Gesundheit und vor allem Hoffnung in diesen Tagen.

Kerze blau klein
Zum Ewigkeitssonntag Von Mama am 21.11.2021 um 16:36 | melden

Die Eintagsfliege und der alte Baum

An manch einem warmen Sommertag hatte die Eintagsfliege um die Krone eines alten Baumes getanzt, gelebt, geschwebt und sich glücklich gefühlt und wenn das kleine Geschöpf einen Augenblick in stiller Glückseligkeit auf den großen, frischen Blättern ausruhte, so sagte der Baum immer: „Arme Kleine! Nur ein Tag währt dein ganzes Leben! Wie kurz das ist! Wie traurig!“

„Traurig?“ erwiderte dann stets die Eintagsfliege, „was meinst du damit? Alles ist so herrlich licht, so warm und schön, und ich selbst bin glücklich!“

„Aber nur einen Tag, und dann ist alles vorbei!“

„ Vorbei?“ sagte die Eintagsfliege, „Was ist vorbei? Bist du auch vorbei?“

„ Nein, ich lebe vielleicht Tausende von deinen Tagen, und meine Tage sind ganze Jahreszeiten! Das ist etwas so Langes, dass du es gar nicht ausrechnen kannst!“

„Nein, denn ich verstehe dich nicht! Du bist Tausende von meinen Tagen, aber ich habe Tausende von Augenblicken, in denen ich froh und glücklich sein kann! Hört denn alle Herrlichkeit dieser Welt auf, wenn du einmal stirbst?“

„Nein“, sagte der Baum, “die währt gewiss länger, unendlich viel länger, als ich denken kann!“

„Aber dann haben wir ja gleich viel, nur dass wir verschieden rechnen!“

Hans Christian Andersen


Wie schnell vergehen die Tages des Jahres und wie selten kommen wir dazu, in schönen Momenten ganz bei uns zu sein und mal kurz innezuhalten und einfach zu genießen.
Egal, wie lang diese schönen Momente sind, sie tragen uns durchs Leben und stärken uns für die schlechten Tage.

Der heute Ewigkeitssonntag erinnert eigentlich daran. Es geht um den Glauben an ein Leben nach dem Tod und so gedenken wir heute der Menschen, die wir verloren haben. Christliche Werte wie Hoffnung stehen heute im Vordergrund und gar nicht so sehr der Tod.
Wie auch ein Allerheiligen zünden wir Kerzen auf den Friedhöfen an und schauen hoffnungsvoll in die Zukunft.

Kerze rosa kreuz
Für Max Von eine mitfühlende Mama am 15.11.2021 um 18:46 | melden

Liebe Gedanken schick ich dir!

Kerze blau klein
Für einen wundervollen Engel Von Belinda mit Julien im Herzen am 03.11.2021 um 16:51 | melden

TRAUER
So viele Fragen...
Nur eine Antwort...
LIEBE....
(Petra Franziska Killinger)


Liebe Familie von MAX....
ich wünsche euch viele kraftvollen TAGE...
mit viel Hoffnung, Mut, Zuversicht, Vertrauen und
viel Liebe...
liebe Menschen um euch....die für euch DA sind...
die euch durch schwere Tage tragen...
die mit euch weinen...die euch verstehen...die immer
über euren Engel sprechen...
die euren Engel immer in ihren Herzen haben....

VIEL KRAFT....

In tiefer Verbundenheit...Belinda Reis mit meinem Julien im Herzen

Kerze gelb geschwungen
Allerheiligen Von Mama am 01.11.2021 um 21:15 | melden

Kein Monat kann so maulen,
toben, graulen
und verdrießlich sein.
Wolken spinnen fein,
ewig trüb und grau,
feuchten Himmelstau.
Tränengleich hängen
an den Zweigen,
klopfen an die Scheiben,
dicke Regentropfen.
Welke Blätter schlagen
letzte Kapriolen im Wind.
Siehe mein Kind:
Auf dem Kalender
der Monat November
trägt an Trauer schwer.
Schenkt nur den toten
Seelen ein Lichtermeer.

(c)Viola

Ein Gruß und Gedanken an Dich an Allerheiligen. Mögen alle Kerzen für Dich leuchten.

Kerze rot lang
Du fehlst Von Mama am 30.10.2021 um 18:36 | melden

Den Weg entlang der roten verwitterten Backsteinmauer
Über holpriges Pflaster, eher stolpern ists als gehn
Durch das rostige Tor, noch tropfend von dem Regenschauer
In den verwunschnen Garten über schattige Alleen
Wir haben ein paar Flaschen kühlen Riesling mitgenommen
Der Korb mit einer Decke drüber liegt im feuchten Gras
Mancher erzählt, mancher verstummt, alle sind mitgekommen
Und mancher nimmt ganz vorsichtig schon mal ein kleines Glas

Wir streuen eine Handvoll Blumenblätter in den Sommerwind
Auf dunkelgrünen Efeu flattert rot Ieuchtender Mohn
Ein stiller Gruß, ein Lächeln für ein verlornes Kind
Du fehlst uns, du fehlst uns so lange schon

Der kleine Junge, stillvergnügt, turnt zwischen unsren Füßen
Und wie ein Welpe wuselt er im Kreis um uns herum
Er sagt, du hast es schön hier, und er sagt, wir solIn dich grüßen
Jeder will etwas sagen, und jeder sagt es dir stumm
Und jeder hat dabei seine eignen Erinnerungen
Und bei den Bildern, die aus der Ferne herüberwehn
Sich tapfer zu einer Art Krokodilslächeln gezwungen
Das kann uns schon mal helfen, wenn die Worte uns ausgehn

Wir streuen eine Handvoll Blumenblätter in den Sommerwind
Auf dunkelgrünen Efeu flattert rot Ieuchtender Mohn
Ein stiller Gruß, ein Lächeln für ein verlornes Kind
Du fehlst uns, du fehlst uns so lange schon

Du bist in allen Fotos, Büchern, allen Gegenständen
Begegnest uns in allen Reden, sprichst aus jedem Satz
Du bist in allen Zimmern, du lebst in unsren vier Wänden
An jedem Tisch, den wir uns decken, hast du deinen Platz
Du bist ja immer unter uns, von Zuneigung umgeben
Geborgen und in unsrer Mitte, liebevoll umringt
Nun kommt, jetzt lasst uns trinken, auf die Liebe, auf das Leben
Und auf dein Lachen, das für immer in uns weiterklingt

Wir streuen eine Handvoll Blumenblätter in den Sommerwind
Auf dunkelgrünen Efeu flattert rot Ieuchtender Mohn
Ein stiller Gruß, ein Lächeln für ein verlornes Kind
Du fehlst uns, du fehlst uns so lange schon

So lange schon
Reinhard Mey

Kerze türkis hell kreuz
Alte Fotos Von Mama am 16.10.2021 um 14:13 | melden

Bilder von dir überdauern – bis in alle Zeit
Bis in alle Zeit, bis in alle Zeit
Bilder von dir überdauern – bis in die Ewigkeit
In die Ewigkeit, in die Ewigkeit.

Laith al Deen

Alte Fotos und alte Videos schauen wir zur Zeit von Dir an. Wir haben damit begonnen aus vergangenen Urlauben und besonderen Erlebnissen Bücher zu erstellen.
Früher haben wir das sehr regelmäßig gemacht. Von jedem Urlaub wurde ein Buch gemacht und auch aus einigen Jahren gab es Bücher mit den Highlights. Wir haben uns die Bücher oft aus dem Regal geholt und uns erinnert.

Mit dem Sommerurlaub 2014 endete diese Tradition. Es gab von Folgeurlauben keine Bücher mehr denn es fühlte sich irgendwie falsch an. Auch von den Jahren 2014 bis heute gab es keine Bücher mehr. Das brauchte irgendwie Zeit....Zeit bis jetzt, denn nun haben wir diese Tradition wieder aufgenommen und es sind bereits schöne Bücher entstanden.

Aber nun liegt eine Mammut Aufgabe vor uns denn wir wollen ein Buch erstellen, was an Dich erinnert. Mit all den Erlebnissen von der Geburt bis zu jenem Tag im August 2014. All die schönen und witzigen Ereignisse. Und so schauen wir derzeit viele alte Bilder an um erstmal eine Vorauswahl zu treffen.

Wahnsinn wie viele schöne Ereignisse wir hatten. Ganz viele kleine aber wunderschöne Momente. Oft erwischen wir kleine Videos und diese bewegten Bilder sind ja so schön. Dich zu sehen und Deine Stimme zu hören...einfach toll.
Lange konnten wir das nicht ansehen denn es tat zu weh. Diesen Gedanken ein Buch zu erstellen hatten wir schon sehr lange aber niemand von uns konnte das so wirklich.
Mit dem Anschauen der vielen Bilder taucht man ganz tief ein in die Erinnerungen mit Dir und mittlerweile geht das mit einem Lächeln und mit viel Dankbarkeit für die Zeit mit Dir.

Es wird einem auch mal wieder bewusst wie wichtig diese gemeinsamen Aktivitäten sind. Erlebnisse mit den Menschen die man liebt ist das Wichtigste.

Und entgegen den materiellen Dingen sind auch die Erlebnisse, die man im Herzen trägt, die Dinge die wirklich wichtig sind im Leben.

Kerze türkis hell rund
Für Max Von eine mitfühlende Mama am 11.10.2021 um 02:21 | melden

für dich, Max!

Kerze blau klein
Spätsommer Von Mama am 06.10.2021 um 11:05 | melden

Kurt Tucholsky
Die fünfte Jahreszeit

Wenn der Sommer vorbei ist und die Ernte in die Scheuern gebracht ist, wenn sich die Natur niederlegt, wie ein ganz altes Pferd, das sich im Stall hinlegt, so müde ist es - wenn der späte Nachsommer im Verklingen ist und der frühe Herbst noch nicht angefangen hat - dann ist die fünfte Jahreszeit.

Nun ruht es. Die Natur hält den Atem an; an andern Tagen atmet sie unmerklich aus leise wogender Brust. Nun ist alles vorüber: geboren ist, gereift ist, gewachsen ist, gelaicht ist, geerntet ist - nun ist es vorüber. Nun sind da noch die Blätter und die Sträucher, aber im Augenblick dient das zu gar nichts; wenn überhaupt in der Natur ein Zweck verborgen ist: im Augenblick
steht das Räderwerk still. Es ruht.

Mücken spielen im schwarzgoldenen Licht, im Licht sind wirklich schwarze Töne, tiefes Altgold liegt unter den Buchen, pflaumenblau auf den Höhen ... kein Blatt bewegt sich, es ist ganz still. Blank sind die Farben, der See liegt wie gemalt, es ist ganz still. Ein Boot, das flußab gleitet, Aufgespartes wird dahingegeben - es ruht.

So vier, so acht Tage - Und dann geht etwas vor. Eines Morgens riechst du den Herbst. Es ist noch nicht kalt; es ist nicht windig; es hat sich eigentlich gar nichts geändert - und doch alles.
Noch ist alles wie gestern: Die Blätter, die Bäume, die Sträucher ... aber nun ist alles anders....

Das Wunder hat vielleicht vier Tage gedauert oder fünf, und du hast gewünscht, es solle nie, nie aufhören... Spätsommer, Frühherbst und das, was zwischen ihnen beiden liegt. Eine ganz kurze Spanne Zeit im Jahre.

Es ist die fünfte und schönste Jahreszeit.


Der Wandel der Jahreszeiten ist ja auch so eine Sache, die man als trauernder Mensch ganz anders und viel bewusster wahrnimmt.
Dinge enden um später wieder neu zu beginnen. Das liegt in der Natur und ich mag gern daran glauben, dass es mit dem Tod unserer gebliebten Menschen so ähnlich passiert.

Im Herbst und im Winter liegt oft eine Traurigkeit und eine Melancholie und doch gibt es diese verzauberten Spätsommertage. Diese Tage, an denen das Ende des Sommers einem leichter fällt weil die Sonne sich auch an tristen Tagen blicken lässt. Auch das für mich eine Sache, die während der Trauer ähnlich verläuft.

Und dann eines Tages....nach einer langen dunklen Zeit spüren wir so etwas wie Aufbruch in uns...Neuanfang....Frühling

Kerze türkis dunkel viereckig
Spätsommer Von Mama am 06.10.2021 um 11:05 | melden

Kurt Tucholsky
Die fünfte Jahreszeit

Wenn der Sommer vorbei ist und die Ernte in die Scheuern gebracht ist, wenn sich die Natur niederlegt, wie ein ganz altes Pferd, das sich im Stall hinlegt, so müde ist es - wenn der späte Nachsommer im Verklingen ist und der frühe Herbst noch nicht angefangen hat - dann ist die fünfte Jahreszeit.

Nun ruht es. Die Natur hält den Atem an; an andern Tagen atmet sie unmerklich aus leise wogender Brust. Nun ist alles vorüber: geboren ist, gereift ist, gewachsen ist, gelaicht ist, geerntet ist - nun ist es vorüber. Nun sind da noch die Blätter und die Sträucher, aber im Augenblick dient das zu gar nichts; wenn überhaupt in der Natur ein Zweck verborgen ist: im Augenblick
steht das Räderwerk still. Es ruht.

Mücken spielen im schwarzgoldenen Licht, im Licht sind wirklich schwarze Töne, tiefes Altgold liegt unter den Buchen, pflaumenblau auf den Höhen ... kein Blatt bewegt sich, es ist ganz still. Blank sind die Farben, der See liegt wie gemalt, es ist ganz still. Ein Boot, das flußab gleitet, Aufgespartes wird dahingegeben - es ruht.

So vier, so acht Tage - Und dann geht etwas vor. Eines Morgens riechst du den Herbst. Es ist noch nicht kalt; es ist nicht windig; es hat sich eigentlich gar nichts geändert - und doch alles.
Noch ist alles wie gestern: Die Blätter, die Bäume, die Sträucher ... aber nun ist alles anders....

Das Wunder hat vielleicht vier Tage gedauert oder fünf, und du hast gewünscht, es solle nie, nie aufhören... Spätsommer, Frühherbst und das, was zwischen ihnen beiden liegt. Eine ganz kurze Spanne Zeit im Jahre.

Es ist die fünfte und schönste Jahreszeit.


Der Wandel der Jahreszeiten ist ja auch so eine Sache, die man als trauernder Mensch ganz anders und viel bewusster wahrnimmt.
Dinge enden um später wieder neu zu beginnen. Das liegt in der Natur und ich mag gern daran glauben, dass es mit dem Tod unserer gebliebten Menschen so ähnlich passiert.

Im Herbst und im Winter liegt oft eine Traurigkeit und eine Melancholie und doch gibt es diese verzauberten Spätsommertage. Diese Tage, an denen das Ende des Sommers einem leichter fällt weil die Sonne sich auch an tristen Tagen blicken lässt. Auch das für mich eine Sache, die während der Trauer ähnlich verläuft.

Und dann eines Tages....nach einer langen dunklen Zeit spüren wir so etwas wie Aufbruch in uns...Neuanfang....Frühling

Kerze türkis dunkel rund
Guten Morgen Von Mama am 27.09.2021 um 06:58 | melden

Mitten im morgendlichen Trubel habe ich kurz innegehalten und vor den Fotos von Dir gestanden. Kurz mal in Erinnerungen geschwelgt und an Dich und Dein wildes Wesen gedacht.

Mittlerweile kann ich wieder lächeln wenn ich die Bilder von Dir sehe und mich an die Situationen dazu erinnern. Du als kleiner Fußballer zum Beispiel. Deine Stutzen fandest Du so cool, dass Du sie über der Jeans getragen hast und damit in den Kindergarten marschiert bist.
Oder wie Du gedankenverloren auf Deinem Bobby Car sitzt und in die Ferne schaust....als wäre da ein Ziel vor Dir, zu dem Du möchtest.

Deine kleine Schwester ist Dir so ähnlich, manchmal ist es fast erschreckend wie ähnlich. Ich erkenne Dich so oft in ihr, denn sie ist von ihrem ganzen Wesen wie Du.

Du bist nicht fort mein kleiner Junge. Überall wo wir sind da bist auch Du. In unseren Herzen und in unseren Gedanken immer dabei.
Ich habe Dich sehr lieb.

Kerze grau-blau geschwungen
Glauben Von Mama am 19.09.2021 um 15:19 | melden

Heute habe ich einen Podcast zum Thema Glauben gehört. Unglaublich toll und vieles drin, was einem als trauernder Mensch immer wieder begegnet. Auch Jahre später noch.

Wenn es einen Gott gibt, warum lässt er zu dass Kinder sterben...solche Unglücke passieren. Wie oft stellt man sich diese Frage...jeden Tag eigentlich. Und komischerweise findet man, obwohl man in solchen Momenten mehr denn je mit Gott hadert, in der Trauer auch immer einen Bezug zum Glauben.
Weil man etwas braucht was einem Trost und Halt gibt. Plötzlich gerät die Welt aus den Fugen, mitten im Sommer ist plötzlich Winter und so sucht man überall nach Erklärungen...letztlich auch im Glauben.

Glaube muss ja auch nicht immer mit Gott verbunden sein. Jeder Mensch hat irgendwo seinen eigenen Glauben und ich denke, das ist ok.
Dem einen hilft es, einem anderen nicht.

Trauer...hat ja in unserer Welt heute keinen wirklich sichtbaren Platz. Rituale gibt es kaum noch und so denken viele, man wäre eines Tages fertig mit der Trauer. Weil man vielleicht nicht mehr so viel von dem Verstorbenen spricht.

Aber die Trauer ist eine lange Reise auf der wir uns befinden. Mit vielen Wegen, oft auch Umwegen und Sackgassen. Wieder umdrehen und neu anfangen und trotzdem weiterfahren.

Max, Du bist auf jedem Tag meiner Reise im Herzen bei mir.

Kerze rosa klein
In Liebe Von Mama am 08.09.2021 um 16:03 | melden

Früher,
vor den Tod meines Kindes
war ich naturverbunden
und ich freute mich
über ein Blumenbeet
über Vogelgezwitscher
über ein rauschendes Bächlein...

Jetzt
ist meine Seele geöffnet
beim leichten Amselflug über mir
beim Rot der abendlichen Sonne
in der Stille vor der Nacht
ahnt sie die Weite des Universums
und ich fühle mich ganz nah bei Dir, mein Kind.
(Ilse Karsch)

Man wird empfänglicher für die Schönheit der Natur und kann viele Wunder viel deutlicher sehen.

Kerze rosa rund
Ein helles Licht Von Heike am 06.08.2021 um 23:11 | melden

Mögen heute viele Kerzen und Lichter für Dich und Deine Familie scheinen

Kerze türkis hell rund
Für Max Zwiebler von Christina Von Christina am 06.08.2021 um 22:27 | melden

Ein helles, warmes Licht für Euren kleinen Engel. Ich wünsche Euch Kraft und ganz viel spürbare Nähe zu Eurem Max.
Christina mit Ann-Kristin tief im Herzen.
www.gedenkseite-ann-kristin-lott.de

Kerze dunkelblau geschwungen
Für Dich Von Karolin am 06.08.2021 um 22:06 | melden

Ein helles Licht soll brennen für Dich und Deine Familie

Für Deine beiden Schwestern alles Glück der Welt

Niemand, der nicht selbst einen solchen Verlust erlebt hat weiß wie schwer es ist, danach ins Leben zurück zu finden.

Kerze türkis dunkel viereckig
Für Max Von Sabine eine Mama am 06.08.2021 um 20:46 | melden

Ein sende Dir ein helles Licht das immer für Dich leuchten soll,
sei behütet in Gottes Armen.
Mein tiefes Mitgefühl für die Mama und Familie von Max

Kerze blau Teddy
Geschenk Am 25.08.2016 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 22.12.2015 von Mama, Papa und Lina angelegt.
Geschenk Am 13.12.2015 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 12.07.2015 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 21.06.2015 von Mama,Papa und Lina angelegt.
Geschenk Am 10.05.2015 von Max für Mama angelegt.
Geschenk Am 20.12.2014 von Thorben Jessica angelegt.
Geschenk Am 16.12.2014 von Mama und Papa angelegt.
Geschenk Am 28.09.2014 von oma Anne angelegt.
Geschenk Am 23.09.2014 von von Papa und Mama angelegt.
Geschenk Am 11.09.2014 von Gedenkseiten.de angelegt.
Geschenk platzieren Klicken Sie mit der linken Maustaste auf ein leeres Feld um an dieser Stelle ein Geschenk zu platzieren.
Geschenke anzeigen
Geschenk wählen
Wählen Sie ein Geschenk

Mit einem Geschenk hinterlassen Sie Ihr persönliches Zeichen in Gedenken an Max Zwiebler. Veredeln Sie jetzt für 2,99 Euro diese Gedenkseite durch ein Geschenk in Ihrem Namen.