Georg Sterzinsky

Georg
Sterzinsky

09.02.1936
Warlack
-
30.06.2011
Berlin

stimmungsbild

Gedenkseite für Georg Sterzinsky

Geboren wurde Georg Sterzinsky am 9. Februar 1936 in Warlack/Ostpreußen. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs wurde die Familie vertrieben und floh nach Hauteroda in Thüringen. Diese schweren Erfahrungen machten ihn zu einem unermüdlichen Kämpfer für alle Vertriebenen und Emigranten.

Nachdem er in Erfurt Theologie studiert hatte, empfing Georg Sterzinsky am 29. Juni 1960 in Erfurt die Priesterweihe. In den folgenden zwei Jahren war er als Kaplan in Eisenach tätig und ging anschließend als Präfekt und Assistent zum Regionalpriesterseminar nach Erfurt. Er entschied sich jedoch nach nur zwei Jahren wieder für eine Tätigkeit als geistlicher Seelsorger und ging als Vikar zur Heiligenstädter Propstei St. Marien. Im Alter von nur 30 Jahren wurde er vom Erfurter Weihbischof Hugo Aufderbeck 1966 in die größte Pfarrei der DDR nach Jena berufen. Im Jahre 1981 erfolgte dann die Ernennung zum Generalvikar des apostolischen Administrators im Bischöflichen Amt Erfurt-Meinigen.

Noch während der Teilung Berlins kam im Juni 1989 schließlich die Ernennung zum Bischoff von Berlin. Im selben Jahr wurde er auch zum Vorsitzenden der Berliner Bischofskonferenz gewählt, welche jedoch später wieder aufgelöst wurde. In seine Amtszeit als Berliner Erzbischof fielen eine Reihe von Ereignissen, die deutschlandweit von Bedeutung waren. So führte er nach der Wiedervereinigung die verschiedenen kirchlichen Institutionen zusammen und schuf neue und vereinfachte Strukturen. Zu den besonderen Ereignissen gehörte auch des Papstes 1996 sowie der erste Ökumenische Kirchentag 2003, für den er sich besonders einsetzte.

Nachdem das Bistum Berlin 1994 zum Erzbistum erhoben wurde, erfolgte am 27. Juni 1994 die Ernennung zum Erzbischof von Berlin. In Anerkennung seiner Dienste im nach einer päpstlichen Sequenz „schwierigstem Bistum der Weltkirche“ wurde Georg Sterzinsky am 28. Juni 1991 von Papst Johannes Paul II in das Kardinalskollegium aufgenommen. Im Februar 2011 bat Erzbischof Georg Kardinal Sterzinsky bei Papst Benedikt XVI. aus Altersgründen um seinen Rücktritt. Er verstarb am 30. Juni 2011 nach schwerer Krankheit in Berlin.

Geschenk Am 25.08.2016 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 13.12.2015 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 12.07.2015 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 16.12.2014 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 08.09.2014 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 13.01.2014 angelegt.
Geschenk Am 17.11.2013 angelegt.
Geschenk Am 26.10.2013 von Gedenkseiten.de angelegt.
Geschenk platzieren Klicken Sie mit der linken Maustaste auf ein leeres Feld um an dieser Stelle ein Geschenk zu platzieren.
Geschenke anzeigen
Geschenk wählen
Wählen Sie ein Geschenk

Mit einem Geschenk hinterlassen Sie Ihr persönliches Zeichen in Gedenken an Georg Sterzinsky. Veredeln Sie jetzt für 2,99 Euro diese Gedenkseite durch ein Geschenk in Ihrem Namen.