✨ Jetzt wieder verfügbar - Advents- und Festtagsgeschenke! Bis 6. Januar 2023 ✨
Herbert Lom

Herbert
Lom

11.09.1917
Prag
-
27.09.2012
London

stimmungsbild

Gedenkseite für Herbert Lom

Herbert Lom (eigentlich Herbert Karel Angelo Kuchacevič ze Schluderpacheru) war ein britischer Schauspieler und Autor altösterreichischer bzw. tschechischer Abstammung.

Herbert Lom begann seine Film-Karriere 1937 in der Tschechoslowakei und emigrierte bald darauf nach Großbritannien, wo er 1942 in The Young Mr. Pitt Napoleon Bonaparte spielte. Später verkörperte er diesen erneut in dem Monumentalfilm Krieg und Frieden (1956). 1946 war Lom der Star in dem Film Zirkus Barney (Dual Alibi, 1946), in dem er in einer Doppelrolle auftrat.
Neben Alec Guinness und Peter Sellers spielte Lom den Gangster Louis in der schwarzen Komödie Ladykillers (1955). In Spartacus (1960) war er als kilikischer Händler zu sehen. 1961 verkörperte er Kapitän Nemo in der Jules-Verne-Verfilmung Die geheimnisvolle Insel und 1962 das Phantom der Oper im Horrorfilm Das Rätsel der unheimlichen Maske der britischen Hammer Filmstudios.
Kurz danach spielte er in der Komödie Ein Schuß im Dunkeln (1964) an der Seite von Peter Sellers erstmals die Rolle, mit der er wohl am bekanntesten wurde: den neurotischen Kommissar Charles Dreyfus in den Rosarote-Panther-Filmen unter der Regie von Blake Edwards. Es folgten insgesamt sechs weitere Filme der Reihe, in denen er in dieser Rolle auftrat.

Deutsche Kinobesucher kennen Herbert Lom auch als Bösewicht Colonel Brinkley im Karl-May-Film Der Schatz im Silbersee (1962). In dieser Rolle musste Lom, der hervorragend Deutsch sprach, nicht synchronisiert werden. Im Jahr 2003 wurde Lom für diese Rolle mit dem Scharlih ausgezeichnet, einem Preis, der mit dem Namen Karl May verbunden ist. Weitere Rollen in deutschen Filmen hatte er 1964 als narbengesichtiger Sklavenhändler Simon Legree in der Romanverfilmung Onkel Toms Hütte, 1966 in Die Nibelungen: Kriemhilds Rache als Hunnen-König Etzel und 1969 als Hexenjäger im Horror-Schocker Hexen bis aufs Blut gequält.
Daneben ist Herbert Lom auch als Autor aktiv gewesen. Er hat zwei Romane verfasst, einen über den Schriftsteller Christopher Marlowe, Enter a Spy: The Double Life of Christopher Marlowe (1971), und den historischen Roman Dr. Guillotin: The Eccentric Exploits of an Early Scientist (1992), der zur Zeit der französischen Revolution spielt.

Lom spielte in mehr als 100 Filmen mit. Seine bekannteste Rolle aber war die des Kommissars Charles Dreyfus in der „Der rosarote Panther“-Filmreihe.


Er starb am 27. September 2012 im Alter von 95 Jahren im Schlaf.

Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Herbert_Lom
Lizenz:
CC


Geschenk Am 25.08.2016 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 13.12.2015 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 12.07.2015 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 16.12.2014 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 08.09.2014 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 13.01.2014 von Andrea angelegt.
Geschenk Am 17.11.2013 angelegt.
Geschenk Am 26.10.2013 von Gedenkseiten.de angelegt.
Geschenk platzieren Klicken Sie mit der linken Maustaste auf ein leeres Feld um an dieser Stelle ein Geschenk zu platzieren.
Geschenke anzeigen
Geschenk wählen
Wählen Sie ein Geschenk

Mit einem Geschenk hinterlassen Sie Ihr persönliches Zeichen in Gedenken an Herbert Lom. Veredeln Sie jetzt für 2,99 Euro diese Gedenkseite durch ein Geschenk in Ihrem Namen.