✨ Einfach, schnell, mobil, optimiert: der neue Checkout auf Gedenkseiten.de
Jetzt ansehen
Ludwig Van Beethoven

Ludwig
Van Beethoven

17.12.1770
Bonn
-
26.03.1827
Wien

stimmungsbild

Gedenkseite für Ludwig Van Beethoven

Ludwig van Beethoven, einer der bekanntesten deutschen Komponisten, dessen Geburtsdatum nicht genau bekannt ist, wurde am 17. Dezember 1770 in Bonn getauft. Die Musik der Wiener Klassik verdankt Beethoven ihre höchste Entwicklung und er gilt als einer der Wegbereiter der Romantik.
Der Vater Ludwig van Beethovens erkannte schon früh das Ausnahmetalent seines Sohnes und sorgte dafür, dass dieser eine solide Ausbildung in der Musik erhielt. Es gibt mündliche Überlieferungen, dass dieser Unterricht mit körperlichen Züchtigungen des Vaters einherging, jedoch lassen sich diese Gerüchte nicht belegen. Bereits im Alter von sieben Jahren hatte Beethoven seinen ersten Auftritt als Pianist.

Obwohl die Musikausbildung von Beethoven mit allen Mitteln vorangetrieben wurde, ging dessen Schuldbildung kaum über das Lesen, Schreiben und Rechnen hinaus. Trotzdem erhielt Beethoven über einige Zeit auch noch Privatunterricht in Latein, Französisch und Italienisch. Sein Freundeskreis rekrutierte sich aus Bonner Bürgerkreisen, sodass er hiervon profitieren konnte und geistige Anregungen erhielt.

Am Anfang seiner Karriere als Komponist waren die Erfolge auf diesem Gebiet eng an seine Fähigkeiten als Klaviervirtuose gekoppelt. Allein 20 seiner Klaviersonaten entstanden in den ersten Jahren in Wien. Besonders die Fähigkeiten zum Fantasieren am Klavier machten Beethoven zu einem gefragten Pianisten. Eine Konzertreise, die den Musiker unter anderem nach Prag und Berlin führte und die ein großer finanzieller Erfolg wurde, legen Zeugnis ab über die Fähigkeiten Beethovens am Klavier.

Die Beeinträchtigung, die Beethovens ganzes Leben überschattete und ihn doch so berühmt machte, sein Gehörleiden nahm da schon ihren Anfang. Bereist im Jahr 1798 zeigten sich erste Symptome. Das Gehörleiden verschlimmerte sich dann innerhalb weniger Jahre in einem rasanten Tempo, stagnierte dann für einige Zeit und führte schließlich zu vollkommener Taubheit. Nicht nur seine Laufbahn als Musiker war durch das Gehörleiden bedroht, sondern auch sein gesamtes gesellschaftliches Leben, sodass sich sogar Selbstmordgedanken bei Beethoven breitmachten. Unvollendet blieb seine zehnte Sinfonie, denn Beethoven verstarb am 26. März 1827 in Wien.