Noelia Hartmann Sanz

Noelia
Hartmann Sanz

26.09.2014
Heidelberg
-
25.06.2015
Heidelberg

stimmungsbild

Gedenkseite für Noelia Hartmann Sanz

Noelia Hartmann Sanz wurde im Herbst am 26. September 2014 in Heidelberg geboren und starb am 25. Juni 2015 mit 9 Monate in Heidelberg. Sie wurde im Tierkreiszeichen Waage geboren.


Vor 3 1/2 Jahren hatten wir uns entschlossen Eltern zu werden bei vielen versuchen hatte es nicht geklappt bis verzweifelt zum kinderwunsch Praxis gingen und uns befruchten lassen wollten dazu kamm es aber nicht bin dann Dez 2013 schwanger geblieben da ich nichts davon wusste am 10.01.15 hatte ich eine op wegen Zysten paar Tage später sollte normaler weise meine Menstruation kommen aber kam nicht habe dann ne Woche noch gewartet und immer noch nix dachte mir halt nichts dabei..dachte halt wegen der op verspätete sich alles..Dann machte ich ein test und er war positiv... ich vor Freude geheult und gleich meinem Mann und es unsere Familie mitgeteilt am nächsten Tag war ich dann beim fa und er sagte herzlichen Glückwunsch sie können den Kinderzimmer einrichten ich wäre schon in der 6 woche...Mein Mann und ich überglücklich das es endlich geklappt hatte...Die ganze schwangerschaft lief super ich hatte dann ab der 22 Woche Berufsverbot bekommen weil ich in der Metzgerei gearbeitet habe...Ging zu jeder Untersuchung in der 23 Woche noch hatte uns mein FA gesagt das es ein Mädchen wir den am selben Tag entschieden wir uns für einen Namen sie sollte Noelia heissen da ich Spanierin bin und mein Mann deutscher und nach Kalender rechnen wurde sie zwischen den 24.12.13 und 26.12.13 erzeugt und da Noelia für Weihnachten bedeutet dachten wir das passt...So dann kam der tag der unser Leben komplett umgehauen hat in der 30.Schwangerschaftswoche erfuhren wir das noelia ein schweren herzfehler hat für mich ein Schock.... Wir brachen in Tränen und fragten uns ....warum uns?...An den folgende Tagen hatten wir ein Gespräch mit den Ärzten von der Frauenklinik Heidelberg und mit einem Kinderkardiologen sie sagten uns das sie AVSD hätte wir sagten nur und was ist das was für folgen hat das für die Geburt...Sie sagten nur wir wissen nicht ob die kleine es packen würde da ihre Rechte herzkammer grösser ist als die linke sie pumpt nur mit einer Kammer... uns liefen nur noch die Tränen...Fahrten nach hause und informierten die Familie....von da aus an musste ich bis zur Geburt immer zur klinik fahren und da die Untersuchungen machen....Nach 4.wochen hatte ich ein Bauch wie wenn ich Zwillinge drin hätte aber so war es nicht sondern der ganze fruchtwasser sammelte sich weil sie es nicht richtig verarbeiten konnte das heisst ich hatte 7 Liter Fruchtwasser ich sollte eine Fruchtwasser punktion führen damit mindestens 3 Liter nur drin wäre...Sie klärten uns die Risiken auf nach eine Nacht mal drüber geschlafen entschieden wir uns es zu machen... klar hatten wir angst um unseren Mäuschen 3 mal punktierten sie mir fruchtwasser raus und anbei ließen wir ein gentest machen um zu schauen Ob sie ein Chromosomfehler hätte...Nach 3 Wochen bekamen wir das Ergebnis es war unauffällig..Klar Freuden wir uns das nicht mehr dazu kam...Die Wochen gingen schnell aber im Hintergrund hatte ich immer Angst um unser Baby ob sie die Geburt überlebt...Dann war es so weit am 26.09.14 2 Tage vor dem errechneten ET. kam unsere Maus mit 2900g und 47 cm auf die Welt per not Kaiserschnitt weil sie zum Schluss keine Herztöne zeigte und ich nach 4 Tagen wehen im Unterbewusstsein war...Ich durfte sie nicht mal sehen Sie nahmen sie gleich in die intensivstadion unter Beobachtung...nach paar std durften wir sie endlich sehen wir waren aufgeregt und dann bat uns ein kardiologe mit zu gehen in einen freien Ärzte zimmer er musste uns was sagen..Ich sah nur mein Mann und mir kullerten wieder die Tränen...Er sagte nur es tut uns leid aber Noelia hat 2 schwere herzfehler und sie müsste in 2 Wochen operiert werden wir sahen uns wieder an und waren geschockt wir so n was kommt noch...Sie hatte nur eine Hauptarterie die mit der Lungenaterie zusammen verwachst war das heisst sie müssten links und rechts an der Arterie bandings dran machen damit so viel Blut in die Lunge fließt was sie brauchte damit sie nicht uns erstickt..Also Sauerstoff Mangel...Ich konnte meine Tränen nicht zurück halten....Dann abends durfte sie die intensivstadion verlassen und in die kardiologische Stadion verlegt werden ....es war ein Schock für uns sie so verkabelt zu sehen Sie hatte Sauerstoffgerät, Monitor, Nahrungssonde und jede menge Medikamente...Auf dem Zimmer starrten wir sie an und sagten uns so ein Bild hübsches Mädchen und schon so viel Leid die sie ertragen muss...Zwei Wochen vergingen und der tag kam an dem sie operiert wurde 8 std dauerte die op hoffen und bangen das sie es überlebt und unsere Maus hat sich tapfer geschlagen. Nach der op gingen wir wieder in die intensivstadion sie musste unter Beobachtung sein 5 tage lag sie drin sie kämpfte sich durch wieder wurden wir nach oben verlegt auf die station..Jeden Tag untersuchten sie dann die Nachricht unser Mädchen hätte so wenige rote blutkörperchen da her bekam sie eine transfusion...es besserte sich die Lage nach eine Woche op bemerkte ich wie sie an der linken Hälfte immer zuckte daraufhin runter ich die Schwester und den Arzt sie beobachten Sie und raus gestellt hat sich das sie ein Schlaganfall bekommen hat....Sie bemerkten auch wie ihr Nasen rücken sehr klein war am rechten Nasen Loch konnten sie nicht die magensonde durch führen...Sie fragten uns um sie ein verfeinerten gentest führen können..Und ich sagte warum wir haben einen gemacht und es ist unauffällig. dann die ärzte wir haben den Verdacht das sie einen Chromosomfehler haben könnte klar stimmten wir zu Weil wir wissen wollten ob das Kind was hattest oder nicht ausser dem herzfehler...Nach Tagen kam das Ergebnis unsere Maus hat ein gendefekt sie hat Trisomie 22 q 11 Microdeletionsyndrom genannt auch Di George...Das bedeutet sie wäre Immunschwäche, lern und sprach Schwäche und den herzfehler...Wieder waren wir geschockt aber dachten positiv das unsere Menschen es packt sie ist eine Naturkämpferin....Nach 6 wochen Aufenthalt durften wir endlich das Krankenhaus verlassen mit der Verordnung eines pflegedienst...Sie kamen von Mo bis Fr 6 bis 8 std und pflegten noelia sie machten Physiotherapie und beobachten Sie weil sie an Monitor und Sauerstoff dran hing... sie entwickelte sich super in den monaten...nach halben Jahr hatten wir ein Termin für einen herzkatheter der Katheter an sich lief gut aber dann abends bekamm sie wieder krampfanfälle sie mussten sie sofort reanimieren weil sie aspirierte...schnell verlegten sie nach unten in die intensivstadion und legten sie an einem Beatmung Gerät...wären die Ärzte später gekommen meine kleine wäre an dem Tag verstorben in dem momentan war ich heil froh das sie ein Schutzengel hatte...So nach 3 Wochen Aufenthalt durften wir heim...Gleich am nächsten Tag bekam ich ein Anruf das der 2 op Termin stehen würde für eine Korrektur der ersten ob denn sie müssten dem rechten banding an der Arterie lockern damit ihr Druck gleich mäßig wird...Also der tag wäre der 17.06.15..aber am 15.06 sollten wir uns schon mal stationär aufnehmen lassen damit ein tag vor dem op tag alle untersuchen verlaufen und wir alle Gespräche mit den Ärzten und Anästhesieärzte führen...Die herzchirugen meinten nur sind sie sich sicher das sie die kleine operieren möchten wir als Eltern wo das beste fürs Kind wünscht sagten ja wie stimmen zu und das wir die Risiken kennen dann unterschrieben wir die Unterlagen....Der Tag von der op um 7: 20 uhr kam die Schwester und holte unsere Maus ab für die op wir gingen mit um uns zu verabschieden ich sagte zur unsere Maus es wird alles gut und bald dürfen wir zu dritt wieder kuscheln....Ich umarmte sie fest und gab ihr ein dicken Kuss mit tränente Augen...sah mir noch Ihre schöne blauen Augen an...An dem Tag wusste ich nicht das es das letzte mal wäre das ich ihre hübsche Augen sehe... Wir hofften und bangten das alles gut verläuft nach 8 std op riefen sie uns an das die op gut verlief und wir sie in einer std sehen dürften...Wir machten uns auf den weg von der Cafeteria zur intensivstadion meinte noch zu meinem Mann ich hab ein komisches Gefühl und lief weiter bis wir uns näherten dann sah ich alle Ärzte in dem Zimmer wo meine Tochter lag sie bitten mich raus zu gehen ins Aufenthaltsraum nach einigen Minuten kam auch schon die herzchirugin und teilte uns mit das die op gut verlief sowie es sich erhofften aber nur gab es auf dem weg in die intensivstadion Komplikationen sie hatte ein Herz stillstand und mussten den torax öffnen das hieß ihr Brustkorb ist offen...Nach halben std durften wir endlich rein und sie sehen...es war wieder ein komischen Anblick mein kind da verkabelt liegen zu sehen so hilflos....Der Tag verging sie war stabil Aber kritisch...Der nächste war der Zustand gleich.. Den folgten tag bin ich morgens gleich zu ihr dann sagte mir der nachtarzt bitte erschrecken sie sich nicht aber ihre Tochter ist an der herzlungen maschine angeschlossen sie hatte in der Nacht wieder ein Herz stillstand...Wieder brach ich in Tränen aus...Den herzlungen maschine ist das letzte Ultimatum der Ärzte entweder schafft sie es oder nicht...Wir gaben nie die Hoffnung auf wir kämpften mit ihr..es war Wochenende und ihr Zustand verschlechterte sich ihre leberwerte waren zu hoch und Nieren versagen dazu 27 Medikamente ... Montags sah der Zustand stabil Aber kritisch aus dann kam der Dienstag sie holten sie um die herzlunge maschine abzu klemmen und hofften das ihr kleines Herz von alleine schlägte...Wieder nach 8 std riefen sie uns das alles gut verlief und ihr herz von alleine schlagen würde aber trotzdem abwarten müssten ob sie es schafft...mittwochs dann sagten sie uns die Nacht verlief gut und das sie Donnerstag den Brustkorb zu machen würden....Abends verabschiedeten wir uns von ihr sagten noch das packst du nächste Woche können wir wieder miteinander kuscheln aber dazu kamm es nicht in der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag bekam ich ein Anruf wir sollten sofort kommen ihr Zustand hat sich verschlechtert da ich in einem elternzimmer neben an schlafte eilte ich schnell zu ihr auf dem weg rufte ich meinem Mann und unsere familie an ...... Ich kam an und sie schickten mich raus ich sollte bitte draußen warten ich fing an zu heulen zu schreien haute auf die wand und sagte warummmmmmmmmmmmmmmmm....Eine Schwester brachte mich raus damit wir zusammen auf meinem Mann warten Sie sagte ich glaube nicht das sie eines übersteht den das wäre der 3 Herz stillstand in kurze zeit....Mein Mann kamm dann schon kurz vor 2 uhr nicht mal 2 min war er da und die Nacht Ärztin kam raus und sagte nur es tut mir leid wir gaben unser bestes aber ihr herz hörte auf zu schlagen und ich schrie ihr Namen laut und sagte nein sie ist nicht tot ich rannte rein um zu schauen Ob es wahr ist oder nicht dann sah ich sie da liegen und das aller erstes was ich tat war ich legte meine Hand auf ihr herz um zu schauen Ob es noch schlägt oder nicht und nahm sie an mich und drückte sie fest und sagte bitte geh nicht lass uns nicht alleine du bist das einzige was wir haben was sollen wir ohne dich tun...Und dann legte ich sie wieder hin und ging raus dann kam mir meine Familie in gegen und ich schmeisste mich zu Boden und schrie warummmmmmmmmmmmmmmmm lieber herrr warummmmmmmmmmmmmmmmm wir..... Am 25.06.15 ging sie von uns fort zu den anderen Engel wir vermissen sie sehr und es wird eine Ewigkeit dauern das wir das verkraften....Ich bin sehr dankbar das wir eine grosse Familie und Freundeskreis haben und uns Rückhalt geben....

*********************************************************************


Hallo meine kleine Prinzessin,

ich kann es noch immer nicht richtig begreifen oder glauben was in den letzten Tagen passiert ist. Es ist noch kein jahr her, da warst du noch in meinem Bauch und hast mich getreten. Es ist erst ein paar Wochen her als ich dich halten konnte, dich sehen, berühren und deinen lieblichen Duft riechen konnte. Wo ich deine wunderschönen blauen Augen gesehen habe die mich verschlafen anblinzelten. Es ist noch nicht lange her das ich mir eine wunderschöne Zukunft mit dir ausgemalt habe. Und nun sitze ich hier und du bist nicht mehr da. Du bist weg, für immer. Ein kleiner Engel im Himmel geworden. Es ist jetzt drei Tage her das dein Herz aufhörte zu schlagen, doch ich vermisse Dich breits schon jetzt als hätte ich Dich Jahre nicht gesehen. Es ist unmöglich in Worte zu fassen wie sehr du mir fehlst. Du hast ein großen Teil von mir mit dir genommen und ich wünschte ich könnte bei dir sein. Es tut mir so leid das ich nicht bei dir war als du gestorben bist. Dir ging es doch grade wieder "gut", die Ärzte meinten es bliebe genug Zeit. Bitte mein Baby verzeih mir. Hätte ich es gewusst, ich wäre nicht gegangen. Ich werde es mir nie verzeihen, das einzige was mich tröstet ist das Schwester Mary dich hinüber begleitet hat, deine Lieblingsschwester dort. Ich hoffe da wo du jetzt bist ist es schön? Geht es dir gut? Bestimmt, denn nun musst du nicht mehr leiden. Nun bist du gesund. Es ist bestimmt schön da wo du nun bist, ganz friedlich und du kannst mit anderen Sternenkindern oder Tieren spielen. Bestimmt passt man auch gut auf dich und man kümmert sich um Dich, bis ich endlich zu dir kann. Und Papa auch, er vermisst seine kleine Prinzessin genauso sehr wie ich. Du warst und bist ein Teil von uns. Wir müssen ständig daran denken was wir nun verpassen werden, auch wenn wir davon überzeugt sind das wir all diese Momente eines Tages mit Dir nachholen dürfen, aber es tut so weh, weil alles noch so lange dauert. Wir möchten Dich so gerne schon jetzt bei uns haben, möchten Dich füttern, nachts von deinem weinen geweckt werden und deine Windeln wechseln, erleben wie du größer wirst, neue Sachen lernst und entdeckst. Es gibt so viel. Erst jetzt wird mir richtig klar, du warst meine Zukunft. Ich weiß nicht wie ich mein Leben ohne Dich weiterleben soll, oder will. Aber keine Angst, ich pass gut auf Papa auf. Das Schicksal wird uns eines Tages wieder zusammen führen und solange muss ich abwarten. Aber ich freue mich schon auf diesen Tag, sehr. Endlich bin ich dann wieder bei dir meine kleine Prinzessin. Wir werden so viel Spaß haben und so viele momente voller Liebe, es wird wunderschön versprochen. Und wenn ich oder Papa mal weinen und du das siehst, bitte sei nicht traurig und mach dir auch keine Sorgen, das ist nur weil wir dich doch so lieb haben und vermissen. Bitte sei einfach immer glücklich und gesund, hab viel Spaß, warte auf uns und vergiss uns nicht, dann sind wir schon glücklich kleine Prinzessin. Papa und ich wollten dir auch nochmal Danke sagen. Danke, das wir die Erfahrung machen durften wie es ist Eltern zu sein. Danke, das du so tapfer und stark warst, du warst unsere Kämpferin. Danke, das ausgerechnet wir deine Eltern sein durften. Danke, für jede Minute und Sekunde mit dir, für jeden Augenblick, jeden Moment, Danke. Danke für alles kleine Prinzessin. Auch dafür das du jetzt oft bei uns bist, wir können Dich spüren, diese sanfte Wärme wenn du in der nähe bist. Danke, das du in meinen Träumen warst. Danke, wir danken dir einfach für alles kleine Prinzessin. Wir sind so stolz auf Dich, auch jetzt wo wir Dich nicht mehr hier haben, wie könnten wir auch nicht Stolz sein? Auf so ein bezaubernden und wunderschönen Engel, ein Engel der es geschafft hat alle Herzen zu berühren. Wir lieben Dich so unendlich doll, wir können dir gar nicht sagen wie doll, aber das weißt du, du kannst es fühlen. Du bist nicht nur immer bei uns, nein, wir sind auch immer bei dir. Jeder Schlag unseres Herzen´s ist für Dich, wir denken pausenlos an dich.
Deine Mama und dein Papa

*********************************************************************



Déjame volar comprende que como otras niñas necesito libertad, 
Yo siempre seré tu princesa aunque tu me veas volar, 
Que yo te quiero con el alma aunque quiera libertad. 

Déjala volar comprende que como otras niñas necesita libertad, 
Siempre sea nuestra princesa y aunque la veas volar

*********************************************************************


Geschenk Am 25.08.2016 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 13.12.2015 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 10.09.2015 von Mama und Papa angelegt.
Geschenk Am 18.08.2015 von Mama und Papa angelegt.
Geschenk Am 25.07.2015 von Mam angelegt.
Geschenk Am 25.07.2015 von Sven und Nathalie angelegt.
Geschenk Am 12.07.2015 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 10.07.2015 von Mama und Papa angelegt.
Geschenk Am 01.07.2015 von MAMI angelegt.
Geschenk Am 29.06.2015 von Gedenkseiten.de angelegt.
Geschenk platzieren Klicken Sie mit der linken Maustaste auf ein leeres Feld um an dieser Stelle ein Geschenk zu platzieren.
Geschenke anzeigen
Geschenk wählen
Wählen Sie ein Geschenk

Mit einem Geschenk hinterlassen Sie Ihr persönliches Zeichen in Gedenken an Noelia Hartmann Sanz. Veredeln Sie jetzt für 2,99 Euro diese Gedenkseite durch ein Geschenk in Ihrem Namen.