► Mein letzter Wille - das Testament von Oliver Schmid, Gründer von Gedenkseiten.de. Jetzt mehr erfahren
Romy Schneider

Romy
Schneider

23.10.1938
Wien
-
29.05.1982
Paris

stimmungsbild

Gedenkseite für Romy Schneider

Romy Schneider wurde im Herbst am 23. Oktober 1938 in Wien geboren und starb am 29. Mai 1982 mit 43 Jahren in Paris. Sie wurde im Tierkreiszeichen Waage geboren. Romy Schneider war eine deutsch-französische Schauspielerin. Aufgrund ihres Geburtsortes und ihrer Vorfahren väterlicherseits wollte sie selbst als Österreicherin wahrgenommen werden, beantragte allerdings nie die österreichische Staatsbürgerschaft.

Romy Schneider zählt heute neben Marlene Dietrich und Hildegard Knef zu den wenigen deutschen Leinwandlegenden, die auch international zu Ruhm und Erfolg gelangt sind. Ihre Schauspielkarriere begann sie bereits in jungen Jahren an der Seite ihrer Mutter Magda Schneider in Heimatfilmen wie Wenn der weiße Flieder wieder blüht und Die Deutschmeister, bevor ihr in der Rolle der Kaiserin Elisabeth in der Sissi-Trilogie der internationale Durchbruch gelang. Vor allem in Deutschland wurde sie lange Jahre auf die Rolle der „Märchenprinzessin“ festgelegt, und sie versuchte zeitlebens, sich von ihrem Sissi-Image zu distanzieren.

Auf der Suche nach anspruchsvolleren Rollen ging sie 1958 nach Paris, wo sie zunächst Theater und später unter der Regie von namhaften Regisseuren wie Claude Sautet und Luchino Visconti zahlreiche Charakterrollen spielte. In den 1960ern drehte sie auch einige Filme in Hollywood, darunter Der Kardinal, für den sie eine Golden-Globe-Nominierung erhielt, und Leih mir deinen Mann. Danach kehrte sie für einige Jahre zurück nach Deutschland.

In den 1970ern stand sie künstlerisch auf dem Höhepunkt ihrer Karriere und wurde für ihre schauspielerischen Leistungen in den Filmen Nachtblende und Eine einfache Geschichte jeweils 1976 und 1979 mit dem César ausgezeichnet. Vor allem in Frankreich avancierte sie in dieser Zeit zur erfolgreichsten Schauspielerin des französischen Films.

Ihr letzter Film, Die Spaziergängerin von Sans-Souci, erschien im April 1982, nur wenige Wochen vor ihrem Tod. Bei der Verleihung des César im Jahr 2008 wurde sie postum mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet.

Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Romy_Schneider; Lizenz: CC
Bild: Airair; CC

Geschenk Am 25.08.2016 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 13.12.2015 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 12.07.2015 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 16.12.2014 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 08.09.2014 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 13.01.2014 von Nathalie angelegt.
Geschenk Am 17.11.2013 angelegt.
Geschenk Am 28.10.2013 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 26.10.2013 von Gedenkseiten.de angelegt.
Geschenk platzieren Klicken Sie mit der linken Maustaste auf ein leeres Feld um an dieser Stelle ein Geschenk zu platzieren.
Geschenke anzeigen
Geschenk wählen
Wählen Sie ein Geschenk

Mit einem Geschenk hinterlassen Sie Ihr persönliches Zeichen in Gedenken an Romy Schneider. Veredeln Sie jetzt für 2,99 Euro diese Gedenkseite durch ein Geschenk in Ihrem Namen.