Vangelis Papathanassiou

Vangelis
Papathanassiou

29.03.1943
Volos
-
17.05.2022
Paris

stimmungsbild

Gedenkseite für Vangelis Papathanassiou

Vangelis Papathanassiou wurde im Frühling am 29. März 1943 in Volos geboren und starb am 17. Mai 2022 mit 79 Jahren in Paris. Er wurde im Tierkreiszeichen Widder geboren.


In Gedenken an den griechischen Komponisten Vangelis - Ruhe in Frieden,  


Nachruf

Evángelos Odysséas Papathanassíou, besser bekannt als Vangelis  wurde am 29. März 1943 im griechischen Ort Volos geboren. Bekannt wurde er als Keyboarder und Komponist von elektronischer, orchestraler, Ambient-, New-Age- und progressiver Rockmusik. Zu seinen bekanntesten Werken gehört die Filmmusik von Vangelis  wie beispielsweise für die FIlme Chariots of Fire, Blade Runner und 1492: Conquest of Paradise.

Seine Musik zeichnet sich durch den Einsatz von Synthesizern und gelegentlich auch akustischen Instrumenten aus. Aufgrund seiner unterschiedlichen Werke, ist es schwer den Keyboarder Vangelis  einem bestimmten Genre zuzuordnen. Er gilt als einer der Pioniere der avantgardistischen elektronischen Musik. 

Obwohl einige seiner bekanntesten Werke in der Welt der Film- und Fernsehmusik angesiedelt sind,  konnte er auch Anerkennung und Auszeichungen für sine Studioalben sammeln.

Zu seinem Opus gehören mehrere Schöpfungen für Theater- und Ballettstücke.

Parallel zu seinem musikalischen Schaffen entwickelte er eine Karriere in der Malerei und nahm an mehreren internationalen Ausstellungen teil.

Ihm zu Ehren hat die Internationale Astronomische Union einen Asteroiden nach ihm benannt:  Vangelis.


Das Leben als Vangelis - eine große Karriere 

Die Familie Papathanassiou war wohlhabend. Sein Vater führte die Anwaltskanzlei Vangelis. Somit konnte das musikalische Talent des Jungen früh gefördert werden. Bereits im Alter von sechs Jahren spielte er kleine Konzerte. Sein Debüt gab er als Keyboarder der Band the Forminx, einer der vielen Jugendbands, die Mitte der sechziger Jahre gegründet wurden. Im Jahr 1966 schrieb der griechische Musiker Vangelis seinen ersten Soundtrack für den Film des Regisseurs Giorgos Konstadinou 5.000 psemmata (5.000 Lügen), der in Athen.uraufgeführt wurde.

Später schloss er sich zusammen mit seinem Cousin Demis Roussos und Lucas Sideras der Progressive-Rock- und Psychedelic-Pop-Band Aphrodites Child an. Das Trio erzielte vor allem in Europa beachtliche Erfolge mit Liedern wie its five oclock, Spring, summer, winter and fall, Rain and tears, I want to live und Let me love, let me live. Aphrodites Child veröffentlichten drei Studioalben: End Of The World (1968) Its Five OClock (1969) und das kommerziell sehr erfolgreiche 666 (The Apocalypse of John, 13/18). Hierbei handelte es sich um ein konzeptionelles Doppelalbum über die Apokalypse des Heiligen Johannes, das ihnen einerseits die Anerkennung der Kritiker als Pioniere des symphonischen Rocks einbrachte und andererseits in einigen Ländern zu großen Emotionen aufgrund des religiösen Kontexts führte und zensiert wurde. 666 gilt als eines der einflussreichsten Alben seiner Zeit und als Meilenstein der konzeptionellen Musik, der unter anderem von dem Maler Salvador Dalí gelobt wurde.

Die experimentelle Richtung, für die die Gruppe bekannt war, führte zur Auflösung der Gruppe. Die Gruppenmitglieder suchten neue Herausforderungen. Von diesem Moment an begann der Keyboarder eine Pilgerreise durch die wichtigsten europäischen Kulturhauptstädte, die ihn dazu brachte, mehrere Alben in Städten wie Paris und London aufzunehmen. In der britischen Hauptstaft ließ er seine eigenen Aufnahmestudios, die er Nemo Studios, errichten.


In dieser Zeit veröffentlichte er mehrere Singles unter einem Pseudonym.

Ab 1981 arbeitete er mit dem Regisseur Hugh Hudson zusammen, um den Soundtrack für Die Wagen des Feuers zu komponieren. 1982 wurde er mit dem Oscar für die beste Filmmusik ausgezeichnet. Unerwartet wurde die  Trophäe persönlich nicht vom Komponisten abgeholt. In der gleichen Zeit begann er mit dem Regisseur Ridley Scott zusammenzuarbeiten. Er komponierte die Musik zu Blade Runner, für die er 1983 für den BAFTA Award und den Golden Globe nominiert wurde. Ridley Scotts bahnbrechender Erfolg machte den Komponisten spätestens jetzt zu einen der gefragtesten Musiker in Hollywood. Die Verbindung von Vangelis und Scott sollte in seiner gesamten Karriere bestehen bleiben.

1991 war er Mitglied der Jury bei den Filmfestspielen in Cannes. Im folgenden Jahr komponierte er die Musik für mehrere Unterwasser-Dokumentarfilme von Kommandant Jacques-Yves Cousteau.

1992 ernannte ihn Frankreich zum Chevalier de lOrdre des arts et lettres. Im selben Jahr traf er sich mit Ridley Scott für die Filmmusik zu 1492: Christoph Kolumbus, die 1993 erneut mit einer Golden-Globe-Nominierung belohnt wurde. Das Lied Conquest of Paradise ist der bekannteste Track des Musikers. Er komponiert zudem die Musik für den Film Galley Moons seines Freundes Roman Polanski13.

2001 veröffentlichte Vangelis   Mythodea, ein Stück für Marsmissionen im Auftrag der NASA. Anschließend komponierte er die Hymne für die Fußballweltmeisterschaft 2002.

Nach einer mehrjährigen Pause kehrte er 2004 mit dem Soundtrack zu Oliver Stones Film Alexander zur Filmmusik zurück und wurde 2005 mit dem World Soundtrack Award in der Kategorie Public Choice Award ausgezeichnet14. Im Jahr 2007 komponierte er den Soundtrack zu El Greco15.

Im Jahr 2012 komponierte er den Soundtrack für den Dokumentarfilm Trashed von Candida Brady. Im selben Jahr komponierte er Musik für Auftritte zu den olympischen Sommerspielen. 

2013 unterzeichnete Vangelis beim Kremlin Ballet und komponierte einen neuen Akt für die symphonische Version seines Balletts Beauty and the Beast unter der Choreografie von Wayne Eaglings und der Orchestrierung von Sylvain Morizet und Jean-Pascal Beintus.

Jahre später komponierte er den Soundtrack für den Film Crépuscule des ombres, dessen Thema der Algerienkrieg und von elektronischen Klängen  geprägt ist. 2016 erschien das Album Rosetta, das für die Mission der Sonde Rosetta komponiert wurde, die 2004 von der Europäischen Weltraumorganisation ESA gestartet wurde und deren Mission am 30. September 20161 endete. Sein letztes Album, Juno to Jupiter, das ebenfalls aus einer Zusammenarbeit mit der NASA anlässlich der Mission der Raumsonde Juno entstand, wurde 2021 veröffentlicht.


Letzte Jahre

Vangelis starb am 17. Mai 2022 im Alter von 79 Jahren, wie zuerst von der Nachrichtenagentur Athens News Agency berichtete wurde. Die Ursache seines Todes wurde in der Erklärung seiner Anwälte nicht angegeben. Mehreren Medienberichten zufolge soll Vangelis an den Folgen von Herzproblemen im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben sein.

Vielen wird der einzigartige Künstler für seinen Internationalen Hit Conquest of Paradise in Erinnerung beleiben. Viele seiner Hits waren über Jahrzehnte in "The US Charts", der deutschen Hitparade und den britischen Charts vertreten. 


Ruhe in Frieden - Evángelos Odysséas Papathanassíou 


Geschenk platzierenKlicken Sie mit der linken Maustaste auf ein leeres Feld um an dieser Stelle ein Geschenk zu platzieren.
Geschenk platzierenKlicken Sie mit der linken Maustaste auf ein leeres Feld um an dieser Stelle ein Geschenk zu platzieren.
Geschenk platzierenKlicken Sie mit der linken Maustaste auf ein leeres Feld um an dieser Stelle ein Geschenk zu platzieren.
Geschenk platzierenKlicken Sie mit der linken Maustaste auf ein leeres Feld um an dieser Stelle ein Geschenk zu platzieren.
Geschenk platzierenKlicken Sie mit der linken Maustaste auf ein leeres Feld um an dieser Stelle ein Geschenk zu platzieren.
Geschenk platzierenKlicken Sie mit der linken Maustaste auf ein leeres Feld um an dieser Stelle ein Geschenk zu platzieren.
Geschenk platzierenKlicken Sie mit der linken Maustaste auf ein leeres Feld um an dieser Stelle ein Geschenk zu platzieren.
Geschenk platzierenKlicken Sie mit der linken Maustaste auf ein leeres Feld um an dieser Stelle ein Geschenk zu platzieren.
Geschenke anzeigen
Geschenk wählen
Wählen Sie ein Geschenk

Mit einem Geschenk hinterlassen Sie Ihr persönliches Zeichen in Gedenken an Vangelis Papathanassiou. Veredeln Sie jetzt für 2,99 Euro diese Gedenkseite durch ein Geschenk in Ihrem Namen.