William Harvey

William
Harvey

01.03.1578
Folkestone
-
03.06.1657
Hampstead

stimmungsbild

Gedenkseite für William Harvey

Der englische Arzt, Physiologe und Anatom William Harvey wurde am 1. April 1578 in Folkestone geboren. Während seiner Schulzeit lernte er unter anderem klassische Sprachen. Die Studienzeit verbrachte William an der Universität Cambridge und schloss dort 1597 mit dem Bachelor of Arts ab. Sein größtes Interesse galt der Medizin und der Physiologie des menschlichen Körpers und aus diesem Grund begann er bereits während seiner Zeit in Cambridge ein Medizinstudium, das er dann in der angesehensten Universität damaliger Zeit, in Italien, Padua fortführte. Hier lernte er dann schnell auch von seinem Vorbild, dem italienischen Anatom, Physiologen und Chirurgen Hieronymus Fabricius, dem Entdecker der Venenklappen. Harvey promovierte in Padua und kehrte 1602 nach England zurück, wo er fortan das Leben eines angesehenen und viel beschäftigten Mediziners und Arztes lebte.

Harvey eröffnete eine eigene Praxis, heiratete die Tochter des Leibarztes von Königin Elisabeth I, Elizabeth Browne, und wurde im Jahre 1607 dann sogar Mitglied des Royal College of Physicians. 1608 rief König James I. Harvey an den Hof und stellte ihn als Leibarzt ein, eine Position, die er auch über den Tod des Königs hinaus halten konnte, da auch sein Nachfolger, König Charles I. in die Dienste des Leibarztes vertraute. Zwischen Harvey und Charles wuchs sogar eine Freundschaft und so unterstütze der König die Forschungen des aufstrebenden Arztes mehr als fürstlich.

Im Jahre 1628 veröffentlichte William seine erste 72-seitenstarke Schrift „Anatomische Studien über die Bewegung des Herzens und des Blutes“, die ihm europaweit zu großem Ansehen verhalf. Mit diesem Werk galt Harvey weit über die Landesgrenzen hinaus als der Entdecker des Blutkreislaufes. In der Zwischenzeit hielt er ab 1615 aber auch Vorlesungen in der Royal College of Physicians und nahm Sektionen und anatomische Demonstrationen vor.
1651 schließlich veröffentlichte Harvey ein weiteres Werk, welches in die Geschichte der Anatomie eingehen sollte. Mit „Übungen über die Erzeugung der Tiere“ gelang ihm einer der bedeutendsten Beiträge zur Embryologie, in der er erstmals nicht nur die aufeinanderfolgenden Entwicklungsstadien eines Embryos beschrieb, sondern darstellte, wie verschiedene Organe in ihrer Entwicklung aus undifferenzierter Substanz hervorgehen.

Im Alter von 79 Jahren starb William Harvey am 3. Juni 1657 in Hampstead an den Folgen eines Schlaganfalls.

Geschenk Am 25.08.2016 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 13.12.2015 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 12.07.2015 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 16.12.2014 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 08.09.2014 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 13.01.2014 angelegt.
Geschenk Am 17.11.2013 angelegt.
Geschenk Am 26.10.2013 von Gedenkseiten.de angelegt.
Geschenk platzieren Klicken Sie mit der linken Maustaste auf ein leeres Feld um an dieser Stelle ein Geschenk zu platzieren.
Geschenke anzeigen
Geschenk wählen
Wählen Sie ein Geschenk

Mit einem Geschenk hinterlassen Sie Ihr persönliches Zeichen in Gedenken an William Harvey. Veredeln Sie jetzt für 2,99 Euro diese Gedenkseite durch ein Geschenk in Ihrem Namen.