Freddy Breck

Freddy
Breck

21.01.1942
Sonneberg
-
17.12.2008
Rottach-Egern

stimmungsbild

Gedenkseite für Freddy Breck

Freddy Breck, eigentlich Gerhard Breker war ein deutscher Schlagersänger, Komponist, Produzent und Moderator. Aufgewachsen in Hagen studierte Breck zunächst Maschinenbau. Dann wurde er von Heinz Gietz als Sänger entdeckt. Dieser produzierte mit ihm Schlager, die auf bekannten klassischen Melodien basierten. Sein erster Erfolg war Überall auf der Welt nach dem berühmten „Gefangenenchor“ aus Nabucco von Giuseppe Verdi. Der Titel brachte Breck die erste Goldene Schallplatte. Es folgten zahlreiche weitere Erfolge, mit denen er in mehreren Fernsehsendungen auftrat. Am bekanntesten dürften die beiden Hits Bianca und Rote Rosen (beide 1973) sein. Breck war der musikalische Botschafter Deutschlands, so erschienen seine Platten u. a. in Japan, Brasilien, Südafrika, Australien, Neuseeland, USA, Kanada, Skandinavien, Portugal, Spanien, Italien, Frankreich, Benelux, Großbritannien. Mit We believe in tomorrow, der englischen Fassung von Überall auf der Welt stand er 1973 25 Wochen an den Spitzenpositionen der südafrikanischen Hitparaden.

1974 veröffentlichte Breck in Großbritannien die Single So In Love With You, die auf Platz 44 der Charts landete und dort sein einziger Erfolg blieb. Große Verkaufserfolge konnte Breck hingegen in den Niederlanden, Belgien und Dänemark verzeichnen. In Deutschland hatte er 1977 seinen letzten Hit in den Charts: Die Sterne stehn gut - danach folgten nur noch vereinzelte Erfolge in den Airplay- Hitlisten. In den 1980er Jahren widmete er sich mehr dem Komponieren. Er schrieb unter anderem für das Original Naabtal Duo, die Kastelruther Spatzen sowie Nina & Mike. Daneben war er als Moderator bei verschiedenen Rundfunkanstalten tätig.

In den 1990er Jahren war er auch wieder verstärkt als Sänger aktiv. 1998 gründete er mit seiner Frau Astrid, mit der er seit 1989 verheiratet war, die Firma Sun Day Records als eigenes Label und ab 1999 sang das Ehepaar als Duo „Astrid & Freddy Breck“. Gerhard Breker alias Freddy Breck starb an einer Krebserkrankung in seinem Haus am Tegernsee und wurde auf dem Neuen Gemeindefriedhof in Rottach-Egern beerdigt.

Freddy Breck erhielt zu Lebzeiten 35 Goldene und 5 Platin-Schallplatten, Goldener Löwe, Goldene Kamera, Goldene Drehorgeln, Herman Löns Medaille, 2x Salzburger Stier in Gold und den Eurostar in Gold.

Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Freddy_Breck
Lizenz: CC

Geschenk Am 25.08.2016 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 13.12.2015 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 12.07.2015 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 16.12.2014 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 08.09.2014 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 13.01.2014 von Anja angelegt.
Geschenk Am 17.11.2013 angelegt.
Geschenk Am 26.10.2013 von Gedenkseiten.de angelegt.
Geschenk platzieren Klicken Sie mit der linken Maustaste auf ein leeres Feld um an dieser Stelle ein Geschenk zu platzieren.
Geschenke anzeigen
Geschenk wählen
Wählen Sie ein Geschenk

Mit einem Geschenk hinterlassen Sie Ihr persönliches Zeichen in Gedenken an Freddy Breck. Veredeln Sie jetzt für 2,99 Euro diese Gedenkseite durch ein Geschenk in Ihrem Namen.