Marianne Kiefer

Marianne
Kiefer

03.09.1928
Dresden
-
04.01.2008
Kreischa

stimmungsbild

Gedenkseite für Marianne Kiefer

Die deutsche Schauspielerin Marianne Kiefer wurde am 3. September 1928 in Dresden geboren. Nachdem bereits ihre Eltern als Künstler tätig waren, kam auch sie bereits in jungen Jahren mit der Kunst in Berührung. Ihre ersten Auftritte hatte sie als Tanzsoubrette in Dresden. Anschließend war sie als Tänzerin an den Theatern in Köthen und Eisleben angestellt, bevor sie auch Tourneen durch ganz Deutschland unternahm.

Nachdem Krieg gehörte sie dem Ensemble des Berliner Friedrichstadtpalastes an. Den Menschen in der DDR war Marianne Kiefer in erster Linie als großartige Komödiantin bekannt, wobei sie dem Schauspielerensemble des Fernsehens der DDR angehörte. Dabei spielte sie in verschiedenen TV-Serien der ehemaligen DDR. Unter anderem war Marianne Kiefer in sieben Folgen der Serie „Drei reizende Schwestern“ zu sehen. Mehrere Auftritte hatte sie zudem in der Serie „Maxe Baumann“. Bereits in DDR spielte sie auch in mehreren Fernsehfilmen, wobei sie insbesondere als Fleischverkäuferin Frau Martens im Film „die letzte Kundin“ aus der Krimireihe Polizeiruf 110 brillierte. Weitere Rollen hatte Marianne Kiefer in Filmen wie „Familienfest mit Folgen“, „eine alte Fregatte“ oder „Willkommen im Rampenlicht“.

Nach der deutschen Wiedervereinigung arbeitete Marianne Kiefer unter anderem für den Norddeutschen Rundfunk und moderierte dort die Sendung „Freut euch des Nordens“. In TV-Serien war sie nach der Wende jedoch nicht mehr zu sehen. Auch, was Filmrollen anging, wurde es im wiedervereinigten Deutschland relativ ruhig um die Schauspielerin. Sie hatte noch zwei Auftritte in den Filmen „Das blaue Krokodil“ (1990) und „Ein Hauch von Alpenglühn“ (1991), dann blieben die Engagements aus. Dennoch sie konnte ihr großes schauspielerisches Talent an verschiedenen Theatern weiterhin unter Beweis stellen. So trat Kiefer unter anderem noch an der Komödie Dresden sowie in verschiedenen anderen Theatern auf. Ihre letzte große Rolle als Komödiantin hatte sie 2004 in dem Theaterstück „Du bist nur zweimal jung“. Unter dem Titel „Das wäre doch gelacht! Erinnerungen“ brachte sie 1998 ihre Biografie heraus.

Die bekannte Volksschauspielerin litt seit einiger Zeit an einer schweren Form der Diabetes-Erkrankung, an der sie am 4. Januar 2008 in Kreischa verstarb.

Geschenk Am 25.08.2016 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 13.12.2015 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 12.07.2015 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 16.12.2014 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 08.09.2014 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 13.01.2014 angelegt.
Geschenk Am 17.11.2013 angelegt.
Geschenk Am 26.10.2013 von Gedenkseiten.de angelegt.
Geschenk platzieren Klicken Sie mit der linken Maustaste auf ein leeres Feld um an dieser Stelle ein Geschenk zu platzieren.
Geschenke anzeigen
Geschenk wählen
Wählen Sie ein Geschenk

Mit einem Geschenk hinterlassen Sie Ihr persönliches Zeichen in Gedenken an Marianne Kiefer. Veredeln Sie jetzt für 2,99 Euro diese Gedenkseite durch ein Geschenk in Ihrem Namen.