Tony Curtis

Tony
Curtis

03.06.1925
New York City
-
29.09.2010
Henderson

stimmungsbild

Gedenkseite für Tony Curtis

Tony Curtis wurde am 03.06.1925 als Bernard Schwartz in New York City geboren. Der US-amerikanische Filmschauspieler, Maler, Autor und Künstler hat eine ungarische Abstammung und zählte zu den großen Stars in Hollywood. Zusammen mit Marilyn Monroe schrieb er in Billy Wilders „Manche mögen’s heiß“ Filmgeschichte. In den 1950er Jahren gab dann auch seine Frisur den Stil vor. Eine ganze Generation wollte von nun an den „Curtis Cut“, eine Schmalztolle, die stets mit sehr viel Pomade gebändigt wurde. Auch Elvis Presley kopierte später genau diese Frisur.

Bis zu seinem sechsten Lebensjahr sprach Tony Curtis ausschließlich ungarisch. Er lebte mit seinen beiden Brüdern und den Eltern zunächst in Manhattan und schließlich in der Bronx von New York. Seine Eltern waren in Ungarn geborene jüdische Einwanderer, die hier eine Schneiderei betrieben. Curtis wäre fast der Schule verwiesen worden, da er sich lieber im Kino und am Broadway aufhielt, als die Zeit in der High School zu verbringen. Im Jahr 1943 diente er für die US-Marine auf dem Versorgungsschiff eines U-Bootes und verletzte sich gegen Ende des Krieges schwer bei einem Arbeitsunfall.

Erwin Piscator war ab 1947 der Schauspiellehrer von Tony Curtis und dort wurden auch spätere Stars wie Marlon Brando, Walter Matthau und Harry Belafonte unterrichtet. An kleinen Theatern in New York übernahm er Statisten- und Nebenrollen. Der Talentsucher der Universal Studios, Bob Goldstein, entdeckte ihn im Frühjahr 1948 bei seinem Auftritt in „Golden Boy“. Die erste kurze Filmrolle bekam Curtis 1949. Danach startete seine Filmkarriere richtig durch.

Janet Leigh, eine Schauspielkollegin, heiratete Tony Curtis am 04.06.1951. Die beiden Töchter sind ebenfalls Schauspielerinnen, Kelly Lee Curtis und Jamie Lee Curtis. 1962 ließ sich Tony Curtis jedoch von Janet Leigh scheiden, um 1963 Christine Kaufmann zu heiraten, mit der er auch zwei Töchter hatte und von der er sich im Jahre 1967 ebenfalls wieder trennte. 1968 heiratete er das Fotomodell Leslie Allen. 1993 folgte die fünfte Ehe mit der Rechtsanwältin Lisa Deutsch, 1998 die letzte Ehe, die bis zu seinem Tod hielt - mit der Reitlehrerin Jill Vandenberg. Am frühen Abend des 29.09.2010 verstarb Tony Curtis an Herzversagen als Folge seiner Lungenerkrankung.

Geschenk Am 25.08.2016 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 13.12.2015 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 12.07.2015 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 16.12.2014 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 08.09.2014 von Oliver Schmid angelegt.
Geschenk Am 13.01.2014 angelegt.
Geschenk Am 17.11.2013 angelegt.
Geschenk Am 26.10.2013 von Gedenkseiten.de angelegt.
Geschenk platzieren Klicken Sie mit der linken Maustaste auf ein leeres Feld um an dieser Stelle ein Geschenk zu platzieren.
Geschenke anzeigen
Geschenk wählen
Wählen Sie ein Geschenk

Mit einem Geschenk hinterlassen Sie Ihr persönliches Zeichen in Gedenken an Tony Curtis. Veredeln Sie jetzt für 2,99 Euro diese Gedenkseite durch ein Geschenk in Ihrem Namen.