Trauertexte & Lyrik alphabetisch sortiert

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

C

  • Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt.
    Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis bleiben,
    sondern wird das Licht des Lebens haben.

    Einzelansicht | Bewerten: (16 Bewertungen)
    Johannes 8,12
  • Christus spricht: In der Welt habt ihr
    Angst, aber seid getrost, ich habe die
    Welt überwunden.

    Einzelansicht | Bewerten: (6 Bewertungen)
    Johannes 16,33

Ein Trauertext ist eine Abhandlung oder Aussage, die sich mit den Themen Vergänglichkeit, Tod, Leben nach dem Tod und Sterben beschäftigen kann. Die Trauertexte sind dazu gedacht, dass man sie zur Unterstützung bei der Trauerbewältigung liest, da sie Anregungen geben, wie man einen Todesfall verwinden kann. Sie drücken den Schmerz aus, für den einem selbst oft die Worte fehlen, und sie zeigen Perspektiven auf, die man in seiner Verzweiflung vielleicht nicht wahrgenommen hat. Die Klage und die Trauer über den Verlust der verstorbenen Person kann durch Trauersprüche zum Ausdruck gebracht werden. Die Trauertexte gibt es sowohl als religiöse Texte, die sich mit den Themen Tod und Auferstehung aus christlicher Sicht beschäftigen, oder als weltliche Texte, die allgemeine Betrachtungen über das Sterben und den Tod anstellen.

Bewertung dieser Seite: 4.7 von 5 Punkten. (25 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab. (1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)